Stresemann

Stresemann

BR Deutschland 1956, Spielfilm

Inhalt

Es ist Herbst 1923, für Deutschlands Geschichte eine Zeit, in der die Menschen voller Hoffnungslosigkeit sind. Inflation, Arbeitslosigkeit, passiver Widerstand gegen die französische Besatzung im Ruhrgebiet, rote Revolte in Sachsen, Naziputsch in Bayern – Ereignisse, die das Land erschüttern.

Außenminister Gustav Stresemann sucht einen Weg aus dieser verzweifelten Lage und wandelt sich, bedrückt durch die Ereignisse dieses Jahres, vom Nationalisten zum Europäer. Gegen allen Widerstand versucht er eine Verständigung mit Frankreich und findet hier, was er in seinem Land und seiner Partei vergeblich suchte, einen Verbündeten und Freund: seinen französischen Kollegen und Mitstreiter Aristide Briand.
Doch ihr Mut zur Erneuerung über alle Grenzen hinweg findet kein Verständnis. Ihre Vision vom Völkerfrieden und einem geeinten Europa wird niedergeschrieen und mit Gewalt und einem furchtbaren Krieg beantwortet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Alfred Braun
Drehbuch:Axel Eggebrecht, Ludwig Berger, Curt J. Braun
Kamera:Friedl Behn-Grund
Schnitt:Kurt Zeunert
Musik:Boris Blacher
  
Darsteller: 
Ernst SchröderAußenminister Dr. Gustav Stresemann
Anouk AiméeSekretärin Annette Stein
Wolfgang PreissJournalist Heinz Becker
Leonard SteckelAristide Briand
Susanne von AlmassyKäte Stresemann
Paul DahlkeFriedrich Ebert
Erwin KalserPoincaré
Siegfried SchürenbergLord d'Abernon
Siegmar SchneiderChamberlain
Ernst Stahl-NachbaurStresemanns Arzt
Otz TollenGeneral von Seeckt
Wolfgang KühneHaguenin
Paul WagnerWinkelmann
Artur Malkowskyvon Hindenburg
Herbert WilkBreitscheid
Wolf HarnischBernhard
Otto A. BuckHesnard
Jürgen WölfferWolfgang Stresemann
Erich PoremskiHerr von Schubert
Gerhard HaselbachHerr Löbe
Alexa von PorembskyMadame Leger
Stanislav LedinekMonsieur Leger
Rolf Kestin
Horst Rienitz
Otto Matthies
Hans Emons
Fritz Eberth
  
Produktionsfirma:Berliner Meteor-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Heinrich Jonen

Alle Credits

Regie:Alfred Braun
Regie-Assistenz:Franz M. Lang
Script:Gudrun Magnus
Drehbuch:Axel Eggebrecht, Ludwig Berger, Curt J. Braun
Kamera:Friedl Behn-Grund
Kameraführung:Dieter Wedekind
Kamera-Assistenz:Richard Weihmayr
Standfotos:Rolf Lantin
Bauten:Paul H. Koester, Otto Erdmann, Wilhelm Vorwerg
Außenrequisite:Max Freude
Maske:Carl Eduard Schulz, Ellen Schulz
Kostüme:Gertrud Recke, Wolf Leder
Garderobe:Paul Wiesenthal, Margarete Markwordt
Schnitt:Kurt Zeunert
Schnitt-Assistenz:Waltraud Grünefeld, Marianne Dübber
Ton:Clemens Tütsch
Beratung:Dr. Wolfgang Stresemann (Historische Beratung), Dr. Gerhard Zwoch (Parlamentarische Beratung)
Musik:Boris Blacher
  
Darsteller: 
Ernst SchröderAußenminister Dr. Gustav Stresemann
Anouk AiméeSekretärin Annette Stein
Wolfgang PreissJournalist Heinz Becker
Leonard SteckelAristide Briand
Susanne von AlmassyKäte Stresemann
Paul DahlkeFriedrich Ebert
Erwin KalserPoincaré
Siegfried SchürenbergLord d'Abernon
Siegmar SchneiderChamberlain
Ernst Stahl-NachbaurStresemanns Arzt
Otz TollenGeneral von Seeckt
Wolfgang KühneHaguenin
Paul WagnerWinkelmann
Artur Malkowskyvon Hindenburg
Herbert WilkBreitscheid
Wolf HarnischBernhard
Otto A. BuckHesnard
Jürgen WölfferWolfgang Stresemann
Erich PoremskiHerr von Schubert
Gerhard HaselbachHerr Löbe
Alexa von PorembskyMadame Leger
Stanislav LedinekMonsieur Leger
Rolf Kestin
Horst Rienitz
Otto Matthies
Hans Emons
Fritz Eberth
  
Produktionsfirma:Berliner Meteor-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Heinrich Jonen
Produktionsleitung:Conrad Flockner
Aufnahmeleitung:Georg Mohr, Willy Schöne, Günter Heydelmann
Dreharbeiten:27.08.1956-10.1956:
Länge:6 Akte, 2860 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 29.12.1956, 13573, Jugendgeeignet / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 10.11.1971, 13573, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.01.1957, Hannover, Theater am Aegi

Titel

Originaltitel (DE) Stresemann

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2860 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 29.12.1956, 13573, Jugendgeeignet / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 10.11.1971, 13573, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.01.1957, Hannover, Theater am Aegi
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1957
Filmband in Silber, Film, der für die europäische Idee wirbt