Poll

Poll

Deutschland / Österreich / Estland 2009/2010, Spielfilm

Inhalt

Juni 1914. Die 14-jährige Oda von Siering kehrt zu ihrer Familie an die baltische Ostseeküste zurück, eine entlegene Provinz des Zarenreiches, in der Deutsche, Russen und Esten einander misstrauisch belauern.

Oda begleitet die sterblichen Überreste ihrer Mutter, mit der sie bis zu deren Tod in Berlin lebte. Auf Poll, dem Gut der adeligen deutschbaltischen Familie, trifft das temperamentvolle und etwas altkluge Mädchen auf eine Gesellschaft, die inmitten eines porösen Idylls ihrem Zusammenbruch entgegengeht. Ihr Vater Ebbo, ein verschrobener Arzt und Hirnforscher, widmet sich fanatisch seinen von der akademischen Lehre missachteten Studien; ihre somnambule Tante Milla ist in eine Affäre mit dem schroffen Verwalter Mechmershausen verstrickt; Cousin Paul, junger Kadett der russischen Armee, macht der herablassenden Verwandten ungeschickt den Hof.

Als Oda in einem verlassenen Nebengebäude zufällig einen von zaristischen Truppen schwer verwundeten estnischen Anarchisten findet, entscheidet sie aus einem romantischen Impuls heraus, ihm zu helfen. Obwohl die Entdeckung des namenlosen Verletzten, der sich nur "Schnaps" nennt, dramatische Konsequenzen für ihre Angehörigen und sie selbst haben könnte…

Quelle: Internationale Hofer Filmtage 2010

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Chris Kraus
Drehbuch:Chris Kraus
Kamera:Daniela Knapp
Schnitt:Uta Schmidt
Musik:Annette Focks, Jan Tilman Schade (zusätzlich)
  
Darsteller: 
Paula BeerOda von Siering
Edgar SelgeOdas Vater Ebbo von Siering
Tambet TuiskEstnischer Anarchist "Schnaps"
Jeanette HainOdas Tante Milla von Siering
Richy MüllerGutsverwalter Mechmershausen
Enno TrebsOdas Cousin Paul von Siering
Erwin SteinhauerProfessor Plötz
Jevgenij SitochinHauptmann Karpow
Christian Johannes KaskApa Kügelgen
Dennis MojenMeelis
Valentina VäliLisbeth
  
Produktionsfirma:Kordes & Kordes Film GmbH (Berlin)
Produzent:Alexandra Kordes, Meike Kordes

Alle Credits

Regie:Chris Kraus
Regie-Assistenz:Lisa Hauss, Petra Misovic
Drehbuch:Chris Kraus
hat Vorlage:Oda Schaefer (Memoiren)
Kamera:Daniela Knapp
Kameraführung:Michael Behrends
Kamera-Assistenz:Stefan Sosna, Harald Mellwig, Max Zaher
2. Kamera:Georg Diemannsberger
Steadicam:Georg Diemannsberger
Optische Spezialeffekte:Carsten Woithe, Claudius Rauch (Pyrotechnik), Thomas Prommersberger (Modellbau)
Standfotos:Joseph Wolfsberg
Licht:Georg Nonnenmacher, Mirko Fricke
Beleuchter:Roman Breitwieser
Szenenbild:Silke Buhr
Set Dresser:Matthias Prange
Ausstattung:Christiane Rothe (Set Decorator)
Storyboard:Max Julian Otto
Innenrequisite:Jutta Lilli Erasin
Bühne:Philipp Hübner, Christian Wollberg
Maske:Susana Sánchez, Cecilia Escot
Kostüme:Gioia Raspé
Schnitt:Uta Schmidt
Ton:Heinz Ebner, Bernhard Johannes Schmid
Ton-Assistenz:Gregor Kienel
Mischung:Bernhard Maisch
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Stunts:Oliver Fritsche
Casting:Nina Haun, Markus Schleinzer (Assistenz)
Musik:Annette Focks, Jan Tilman Schade (zusätzlich)
  
Darsteller: 
Paula BeerOda von Siering
Edgar SelgeOdas Vater Ebbo von Siering
Tambet TuiskEstnischer Anarchist "Schnaps"
Jeanette HainOdas Tante Milla von Siering
Richy MüllerGutsverwalter Mechmershausen
Enno TrebsOdas Cousin Paul von Siering
Erwin SteinhauerProfessor Plötz
Jevgenij SitochinHauptmann Karpow
Christian Johannes KaskApa Kügelgen
Dennis MojenMeelis
Valentina VäliLisbeth
  
Sprecher:Gertie Honeck (Oda Schaefer)
Produktionsfirma:Kordes & Kordes Film GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:DOR Film Produktionsgesellschaft mbH (Wien), Amrion (Tallinn)
in Zusammenarbeit mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), ARD Degeto Film (Frankfurt am Main)
Produzent:Alexandra Kordes, Meike Kordes
Co-Produzent:Danny Krausz, Kurt Stocker, Riina Sildos, Chris Kraus
Redaktion:Stefanie Groß (SWR ), Bettina Ricklefs (BR ), Georg Steinert (Arte), Jörn Klamroth (ARD Deheto), Heinrich Mis (ORF)
Herstellungsleitung:Manfred Fritsch, Meike Kordes
Produktionsleitung:Dorissa Berninger
Aufnahmeleitung:Levke Palm
Produktions-Koordination:Franziska Jahnke
Dreharbeiten:16.06.2009-26.08.2009: Estland
Erstverleih:Piffl Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), ORF Film/Fernsehabkommen (Wien), Österreichisches Filminstitut (ÖFI) (Wien), Filmfonds Wien (Wien), Estonian Film Foundation (Tallin), Estonian Culture Endowment (Tallin), Eurimages der EU (Strasbourg)
Länge:3805 m, 139 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.10.2010, 124743, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 16.09.2010, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 06.11.2010, Biberach, FF;
Kinostart (DE): 03.02.2011

Titel

Originaltitel (DE) Poll
Weiterer Titel The Poll Diaries

Fassungen

Original

Länge:3805 m, 139 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.10.2010, 124743, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 16.09.2010, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 06.11.2010, Biberach, FF;
Kinostart (DE): 03.02.2011
 

Auszeichnungen

Verband der deutschen Filmkritik 2012
Beste Kamera
 
2011
Deutscher Kamerapreis, Kinospielfilm
 
Europäisches Filmfest, Bukarest 2011
Bester Film
 
Deutscher Filmpreis 2011
Lola, Bestes Kostümbild
Lola, Bester Nebendarsteller
Lola, Beste Kamera
Lola, Bestes Szenenbild
 
Bayerischer Filmpreis 2011
Beste weibliche Nachwuchsdarstellerin
Bestes Szenenbild
Bester männlicher Darsteller
 
Tallinn Black Nights Film Festival 2010
Regiepreis
 
FBW 2010
Prädikat: besonders wertvoll
 
Filmfestspiele Biberach 2010
Goldener Biber
 
Festival Internazionale del Film di Roma 2010
Spezialpreis der Jury
Beste Musik
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (9)

Materialien

Besucherzahlen

124.875 (Stand: Juni 2011)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche