Drachenmädchen

Drachenmädchen

Deutschland 2011-2013, Dokumentarfilm

Inhalt

Die Kampfschule "Shaolin Tagou" befindet sich genau neben dem Ursprungstempel des Kung Fu in China. Mit 26.000 Schülern ist dies die größte Kung Fu Schule Chinas. Weit weg von ihren Familien leben sie dort inmitten einer von Anpassung geprägten Masse mit vorgegebenen Formen, Normen und alltäglicher Routine. Sie werden zu Kampfmaschinen gedrillt, und doch sind sie hinter all der Fassade Kinder, die Träume haben.

Xin Chenxi ist neun Jahre alt und im Eliteteam der Schule. Sie trainiert hart, um später der Armut ihrer Familie zu entkommen. Huang, 17 Jahre, hält den Drill und die körperliche Züchtigung der Kampfschule nicht mehr aus. Sie flieht von der Schule, die für sie die Hölle war. Die 15 jährige ChenXi trainiert jeden Tag und will sich beweisen. Ihre Eltern haben sie nicht ein einziges Mal besucht. Mit Kung Fu sei es so eine Sache, meint sie: "Wenn Du es lange genug durchhältst, kannst Du eines Tages dein Haupt erheben." So sind die drei Vertreter einer jungen Generation, die nicht ohne Selbstbewusstsein und eigenen Willen ihren Platz in einem festen System sucht.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2013

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Inigo Westmeier
Regie-Assistenz:Lili Yuan
Drehbuch:Inigo Westmeier (Konzept), Benjamin Quabeck (Konzept)
Kamera:Inigo Westmeier
Kameraführung:Roman Lipah
2. Kamera:Roman Lipah
Schnitt:Benjamin Quabeck
Ton-Design:Clemens Becker
Ton:Clemens Becker
Musik:Lee Buddah
Produktionsfirma:GAP films commercial productions GmbH (München), Open Window Film GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Heimatfilm GmbH + Co KG (Köln), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Andreas Simon, Inigo Westmeier, Bettina Brokemper
Co-Produzent:Benjamin Quabeck
Ausführender Produzent:Thomas Wommer
Dreharbeiten:16.06.2011-01.01.2012: China: Dengfeng Henan Provinz / Shanghai und Provinzen
Erstverleih:Polyband Medien GmbH (München)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), HessenFilm und Medien (Frankfurt am Main)
Länge:94 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.11.2012, 135955, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 28.02.2013

Titel

Originaltitel (DE) Drachenmädchen

Fassungen

Original

Länge:94 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.11.2012, 135955, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 28.02.2013
 

Auszeichnungen

Kinderfilm Festival Chicago 2013
Erster Preis der Kinderjury, Dokumantarfilm
 
Hessischer Filmpreis 2013
Bester Dokumentarfilm
 
Deutscher Kamerapreis 2013
Deutscher Kamerapreis, Dokumentarfilm
 
FBW 2012
Dokumentarilm des Monats
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (14)

Besucherzahlen

18.233 (Stand: Dezember 2013)

Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche