Berlin Rebel High School

Berlin Rebel High School

Deutschland 2014-2016, Dokumentarfilm

Inhalt

Der 25-jährige Florian aus Darmstadt brach die Schule ab, weil er sich langweilte und mit Autoritäten nicht klar kam. Hanil aus Aachen flog wegen 61 Fehlstunden und dem Konsum von Marihuana von seiner Schule, und die 21-jährige Lena wurde gemobbt, weshalb sie in der neunten Klasse abbrach. Sie alle sind Teil eines ganz besonderen Abiturjahrgangs in der Schule für Erwachsenenbildung in Berlin (SFE). Die SFE gibt seit 1973 Schülern die Möglichkeit, einen Abschluss zu machen, die sich nicht in das herkömmliche Schulmodell integrieren können. Es gibt keine Noten, keine Direktoren, und die Schüler können an der Entwicklung ihrer Schule mitwirken. Der Dokumentarfilm begleitet die jungen Erwachsenen auf ihren Wegen zum Abitur und zeigt, dass Schule auch anders geht.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Alexander Kleider
Drehbuch:Alexander Kleider (Konzept)
Kamera:Andy Lehmann, Alexander Kleider
Schnitt:Alexander Kleider, Daniela Michel, Patricia Rommel
Ton-Design:Karl Gerhardt
Ton:Lorenz Brehm
Musik:Eckes Maltz
Produktionsfirma:Dok-Werk Filmkooperative (Köln)
im Auftrag von:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Alexander Kleider, Daniela Michel
Redaktion:Jutta Krug (WDR)
Herstellungsleitung:Uli Adomat
Dreharbeiten:14.03.2014-14.04.2014: Berlin
Erstverleih:Neue Visionen Filmverleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:92 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (US): 17.10.2016, Austin, Film Festival;
Aufführung (DE): 05.2017, Schwerin, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern;
Kinostart (DE): 11.05.2017

Titel

Originaltitel (DE) Berlin Rebel High School

Fassungen

Original

Länge:92 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (US): 17.10.2016, Austin, Film Festival;
Aufführung (DE): 05.2017, Schwerin, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern;
Kinostart (DE): 11.05.2017
 

Auszeichnungen

FBW 2017
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (14)

Besucherzahlen

8.315 (Stand: Mai 2017)
Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche