Human Flow

Human Flow

Deutschland / Kenia 2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm des chinesischen Künstlers und Aktivisten Ai Weiwei, in dem er sich mit der globalen Flüchtlingskrise befasst. Er drehte mit seinen Filmteams in 23 Ländern, etwa im Irak, in Israel, Bangladesch, Kenia und Griechenland. Das Leid der Flüchtlinge wird dabei in all seinen Formen und Ausmaßen gezeigt. Der Film geht auf die Ursachen der Fluchtbewegungen ein und stellt Fragen nach Lösungswegen. Zugleich zeigt er die Folgen von Flucht und Vertreibung, wie Leid und Ausbeutung, aber auch Entwurzelung und Radikalisierung.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Ai Weiwei
Drehbuch:Chin-Chin Yap (Konzept), Tim Finch (Konzept), Boris Cheshirkov (Konzept)
Kamera:Li Dongxu, Lv Hengzhong, Ma Yan, Johannes Waltermann, Xie Zhenwei, Zhang Zanbo, Renaat Lambeets, Konstantinos Koukoulis, Ai Weiwei, Huang Wenhai, Christopher Doyle, Murat Bay
Steadicam:Christopher McKissick
Schnitt:Niels Pagh Andersen
Musik:Karsten Fundal
Produktionsfirma:Ma.Ja.De. Filmproduktions GmbH (Berlin), Ginger Ink Films (Nairobi)
Produzent:Heino Deckert, Ai Weiwei, Chin-Chin Yap
Executive Producer:Andrew Cohen, Diane Weyermann, Jeff Skoll
Produktionsleitung:Mathias Schwerbrock
Erstverleih:NFP Marketing & Distribution (Berlin)
Länge:145 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Dolby Atmos
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.10.2017, 172962, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.2017, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 10.10.2017, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.11.2017

Titel

Originaltitel (DE) Human Flow

Fassungen

Original

Länge:145 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Dolby Atmos
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.10.2017, 172962, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.2017, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 10.10.2017, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.11.2017
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (8)

Literatur

KOBV-Suche