Projekt "Die wichtigsten deutschen Filme"

Titel

Projekt "Die wichtigsten deutschen Filme"

Eine repräsentative Auswahl deutscher Filme von den Anfängen des Kinos bis zur Gegenwart ausführlich zu dokumentieren und sie einer breiten Öffentlichkeit via Internet direkt zugänglich zu machen – dies sind die Ziele des Pilotprojekts "Die wichtigsten deutschen Filme“ von filmportal.de und T-Online.

Die Auswahl der im Projekt berücksichtigten Filme geht zurück auf eine Umfrage des Deutschen Kinematheksverbundes unter Fachleuten und Filmkritikern anlässlich des 100. Geburtstags des Kinos im Jahr 1995. Nach der Auswertung der Umfrage wurde die Auswahl auf hundert Filme begrenzt und der Öffentlichkeit in Form einer CD-Rom vorgestellt. Die ursprüngliche Liste beinhaltet Werke aus zehn Jahrzehnten deutscher Filmgeschichte, darunter Klassiker des Weimarer Kinos, wegweisende Produktionen der ostdeutschen DEFA, Schlüsselwerke des Neuen Deutschen Films, aber auch drei Filme aus der NS-Zeit, die beispielhaft an die verbrecherische Vereinnahmung und den Missbrauch des Mediums durch das Nazi-Regime erinnern.

Für das Projekt "Die wichtigsten deutschen Filme" wurde diese Auswahl um Gewinner des Deutschen Filmpreises aus den Jahren seit 1995 erweitert. Mit derzeit 147 Titeln umfasst die Liste somit filmhistorisch relevante Werke wie auch zahlreiche aktuelle Produktionen aus Deutschland.

filmportal.de und T-Online sind eine Kooperation eingegangen, um ihren Nutzern die ausgewählten Filme in zukunftsweisender Form zugänglich zu machen. filmportal.de präsentiert auf seinen Seiten die Filme in Text und Bild sowie mit umfassenden Hintergrundinformationen. Zugleich bietet das Video-On-Demand-Angebot von T-Online seinen Kunden die Möglichkeit, sich zahlreiche dieser Filme anzusehen. Beide Angebote sind miteinander verlinkt. Internet-Nutzer können sich so parallel über die verschiedenen Aspekte einer Produktion informieren und via Streaming die Filme direkt abrufen. Ausgehend von den derzeit verfügbaren Titeln sollen sukzessive alle ausgewählten Filme – ausgenommen die Produktionen aus der Zeit des Nationalsozialismus – in das Video-On-Demand-Angebot aufgenommen werden.

Eine chronologische Übersicht der 147 Filme finden sie hier.

Eine aktuelle Übersicht der im Projekt "Die wichtigsten deutschen Filme" als Video-On-Demand verfügbaren Filme finden sie hier.

Quelle: T-Online, multimedia initiative hessen
"Die wichtigsten deutschen Filme" ist ein Projekt von filmportal.de und T-Online, gefördert von der multimedia initiative hessen (mmi).
 

Gliederung