1952

Titel

1952

22. Januar
Der Filmkaufmann Luggi Waldleitner gründet eine Firma, die er zunächst "Royal Film" und dann "Roxy Film" nennt. Sein Erfolgstitel der fünfziger Jahre wird "Das Mädchen Rosemarie" (1958). In den siebziger Jahren produziert er sieben Filme nach Romanen von Johannes Mario Simmel, 1981 "Lili Marleen" von Rainer Werner Fassbinder.

26. - 31. März
In Mannheim findet die erste "Kultur- und Dokumentarfilmwoche" statt. In den sechziger und siebziger Jahren gehört die Veranstaltung als "Internationale Filmwoche Mannheim" zu den wichtigsten Festivals in der Bundesrepublik.

24. Juni
In Hamburg erscheint die erste Ausgabe der "Bild"-Zeitung. Sie kostet 10 Pfennig.

17./18. September
In Ost-Berlin findet, einberufen vom Zentralkomitee der SED, eine "Konferenz der Filmschaffenden" statt. Das Hauptreferat hat den Titel "Über die Fragen der fortschrittlichen deutschen Filmkunst". Sein Kernsatz lautet: "Die Kunst des sozialistischen Realismus zu meistern, heißt, den Marxismus-Leninismus zu studieren und künstlerisch anzuwenden." Die Filme der DDR sollen "optimistisch und zukunftsfroh" werden.

25. Dezember
Der Nordwestdeutsche Rundfunk Hamburg beginnt – nach zweijähriger Versuchsphase – mit einem regelmäßigen Fernsehprogramm. Gesendet wird täglich zwischen 20 und 22 Uhr.

 

_________________

Hans Helmut Prinzler: Chronik, 1895-2004. In: Wolfgang Jacobsen, Anton Kaes, Hans Helmut Prinzler (Hg.): Geschichte des deutschen Films. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler 2004

© 2004 J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH in Stuttgart.

Gliederung