1937

Titel

1937

7. Februar
Der Komponist Gottfried Huppertz, 49, stirbt in Berlin. Mit seinen an Wagner orientierten Orchesterpartituren zu Fritz Langs "Die Nibelungen" und "Metropolis" hat er der Stummfilmmusik einen wichtigen Impuls gegeben.

5./6.März
In Berlin findet die erste Jahrestagung der Reichsfilmkammer statt. Goebbels hält eine Grundsatzrede in der Krolloper. Er kündigt organisatorische Veränderungen an.

17. März
"Der Herrscher" wird in Berlin uraufgeführt, Veit Harlans erster deutsch-nationaler Staatsfilm. Nach Gerhart Hauptmanns Stück "Vor Sonnenuntergang" (Drehbuch: Thea von Harbou, Curt J. Braun). Emil Jannings verkörpert als Industriekapitän Führertum.

19. März
Das Deutsche Reich übernimmt – gedeckt über die Cautio-Treuhandgesellschaft – 72,6 Prozent des Aktienkapitals der Ufa. Die Verstaatlichung der Filmwirtschaft tritt in eine entscheidende Phase.

April
Die Münchner Bavaria AG muß ihre Zahlungen einstellen. Eine Sanierung durch Reichsbeteiligung wird von Berlin aus zunächst verhindert.

26. Juni
Cautio und Ufa gründen die Produktionsgesellschaft "Terra-Filmkunst GmbH" nach Übernahme der Verleihe Terra und Tobis–Rota.

30. August
Die Schauspielerin Adele Sandrock, 73, stirbt in Berlin. In mehr als 100 Filmen hat sie zwischen 1915 und 1936 vor allem hoheitsvolle Groß- und Schwiegermütter gespielt, die ihre Umgebung tyrannisieren.

31. August
Uraufführung des Ufa-Films "Zu neuen Ufern", Regie: Detlef Sierck. Mit Zarah Leander und Willy Birgel. Eine Sängerin nimmt die Schuld für ein Verbrechen auf sich, das ihr Geliebter begangen hat. Ein großes Melodram mit Musik.

8. Oktober
In Berlin stirbt die Schauspielerin Renate Müller, 30 Jahre alt. Die Todesursache bleibt ungeklärt. Mit dem Film "Die Privatsekretärin" (1931) wurde sie zu einem deutschen Star. Ihre Lebensgeschichte stellt später Ruth Leuwerik in dem Film "Liebling der Götter" (1960) dar.

1. November
Gründung der "Tobis-Filmkunst GmbH". Alleinige Gesellschafterin ist die Cautio-Treuhand, die alle zum Tobis-Konzern gehörenden Gesellschaften übernommen hat.

10. Dezember
Die Schauspielerin Rosa Valetti, 59, stirbt als Emigrantin in Wien: eine eindrucksvolle Nebendarstellerin im Stummfilm und frühen Tonfilm.

 

_________________

Hans Helmut Prinzler: Chronik, 1895-2004. In: Wolfgang Jacobsen, Anton Kaes, Hans Helmut Prinzler (Hg.): Geschichte des deutschen Films. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler 2004

© 2004 J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH in Stuttgart.

Gliederung