Urs Egger

Urs Egger

Darsteller, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Aufnahmeleitung, Sonstige_Produktionsangaben
*1953 Bern, Schweiz

Biografie

Urs Egger wurde 1953 in Bern geboren, lebt zur Zeit jedoch in Berlin. Nach dem Abitur studierte Egger zunächst an der University of California und war danach für diverse Publikationen als Filmkorrespondent in Los Angeles tätig. Nebenbei schloss er eine Regie-Ausbildung am American Film Institute ab. Zu Beginn seiner Laufbahn als Filmemacher drehte er vorwiegend Dokumentar- und Kinofilme, während er sich heute hauptsächlich auf Fernsehproduktionen konzentriert. Egger erhielt bisher zahlreiche nationale sowie internationale Auszeichnungen für sein Schaffen, unter anderem die Silberne Nymphe beim Festival de télévision in Monte Carlo für "Opernball" (1998) und den Adolf-Grimme-Preis für "An die Grenze" (2008).

Quelle: 11. Festival des deutschen Films 2015

Filmografie

2016/2017 Der Sohn
Regie
 
2016 Gotthard
Regie
 
2015 Der Bankraub
Regie
 
2014/2015 Brief an mein Leben
Regie
 
2014 Der Fall Bruckner
Regie
 
2014 Die Seelen im Feuer
Regie
 
2014 Eine Liebe für den Frieden
Regie
 
2012/2013 Wir sind die Neuen
Regie
 
2009 Böses Erwachen
Regie
 
2008 Das jüngste Gericht
Regie
 
2006/2007 An die Grenze
Regie
 
2006 Auszeit
Regie
 
2006 Unter Strom
Regie
 
2005 Tod eines Keilers
Regie
 
2004/2005 Der Mörder meines Vaters
Regie
 
2003/2004 Die Rückkehr des Tanzlehrers
Regie
 
2003 Berlin - Eine Stadt sucht den Mörder
Regie, Drehbuch-Mitarbeit
 
2001/2002 Epsteins Nacht
Regie
 
1997/1998 Opernball
Regie
 
1996 Die Halbstarken
Regie
 
1995 Zwischen zwei Männern - Die Liebe einer Frau
Regie
 
1991/1992 Kinder der Landstraße
Regie, Drehbuch
 
1990 Feuer, Eis & Dynamit
Regie 2. Stab
 
1989/1990 Howalds Fall
Regie, Drehbuch
 
1989 Bavaria Blue
Produktions-Assistenz
 
1988 Die Mondscheinmänner
Regie
 
1987 Chaos am Gotthard
Regie
 
1985 Via Mala
Regie-Assistenz
 
1984/1985 Fasnacht
Darsteller, Geschäftsführung