Ulrike Pfeiffer

Ulrike Pfeiffer

Darstellerin, Regie, Drehbuch, Kamera, Bauten, Schnitt, Produzent
*1951 Korbach

Biografie

Geboren in Korbach, lebt in Hamburg. Sie absolvierte eine Fotografenlehre bei Siegfried Wack in Köln und studierte von 1974 bis 1978 künstlerische Fotografie an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln. Von 1979 bis 1984 absolvierte sie ein Filmstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Neben der Arbeit als Kamerafrau und Fotografin realisierte sie als Regisseurin und Produzentin eigene Filme in 8mm, Super-8, 16mm, 35mm und Video. Sie ist Gastdozentin für Film an der TU Hamburg-Harburg und den Hochschulen für Bildende Künste in Bremen und Hamburg und seit 2009 im Vorstand bei Cinegraph – Hamburgisches Centrum für Filmforschung e.V.

Quelle: 67. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)  

Filmografie

2016/2017 Werner Nekes - Das Leben zwischen den Bildern
Regie, Drehbuch
 
2006 Der Photograph
Kamera
 
2001 Salut Pierrot
Regie
 
1997-2000 Paare und Steine
Kamera
 
1996/1997 Rokoko
Regie, Drehbuch, Produzent
 
1993 Die Kammacher
Kamera
 
1990 Die Prinzessin auf der Erbse
Regie, Drehbuch, Kamera, Animation, Schnitt
 
1986 Oh!
Regie, Drehbuch, Kamera, Zeichnungen
 
1986 Eclair
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Zeichnungen
 
1985 Die Spielregeln
Kamera
 
1984 Rokoko
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt
 
1982/1999 Ein Bauer der Photographie
Kamera
 
1982/1983 Okiana
Regie, Kamera, Schnitt
 
1981/1982 Erzählt wird
Licht, Bühne
 
1981/1982 Schon wieder duschen
Licht
 
1981/1982 Im Ernstfall nicht verfügbar
Ausstattung
 
1981/1982 Umweg
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt
 
1981 Das ist ein Ende
Regie
 
1976 Sternlein stehen
Regie
 
1976 Negerküsse
Regie