Sibylle Dahrendorf

Sibylle Dahrendorf

Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent, Aufnahmeleitung
*1964 Köln

Biografie

Sibylle Dahrendorf, geboren 1964 in Köln, zog 1992 nach Berlin, wo sie als freie Autorin für verschiedene Fernsehsender zu arbeiten begann. Für ihre Reportagen und Features reiste sie unter anderem nach Kolumbien, Mexiko, Israel und in den Kosovo. 1998 begann ihre umfangreiche und langjährige Zusammenarbeit mit Christoph Schlingensief. Bis zum Tod des Künstlers im Jahr 2010 hielt sie viele seiner Arbeiten und Aktionen in Reportagen für Magazinsendungen und in TV-Dokumentationen fest. So etwa bei der Dokumentation "Christoph Schlingensief auf dem Weg nach Bayreuth" (2004), über sein umstrittenes Engagement bei den Bayreuther Festspielen. Daneben realisierte Dahrendorf mehrere Dokumentationen zu anderen Themen, darunter "Moldawien: Triumph der Jugend in einem Land ohne junge Generation" (2007) und "Israel. Wir sind alle zweite Generation von irgendwas" (2008).

2009 drehte sie für die TV-Reihe "Deutschland deine Künstler" ein Porträt Schlingensiefs. 2012 kam dann Dahrendorfs Dokumentarfilm über das letzte, zu Lebzeiten noch unvollendete Projekt ihres zwei Jahre zuvor verstorbenen Freundes in die Kinos: "Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso".

Filmografie

2016/2017 Chance 2000 - Abschied von Deutschland
Kamera
 
2009-2012 Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso
Regie, Drehbuch, Co-Produzent
 
1992 Nach einer Ewigkeit
Aufnahmeleitung
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche