Sebastian Fräsdorf

Sebastian Fräsdorf

Darsteller, Schnitt
*10.1986

Biografie

Sebastian Fräsdorf, Jahrgang 1986, studierte von 2006 bis 2009 an der Internationalen Schule für Schauspiel und Acting ISSA in München und nahm anschließend Unterricht im Bereich Akustisches Schauspiel (Synchronarbeit, Hörspiel, Textgestaltung). Bereits während seiner Ausbildung wirkte er in Kurzfilmen und Bühneninszenierungen mit und stand in der Talentschmiede des Berliner Quatsch Comedy Clubs auf der Bühne.

Ab dem Jahr 2010 hatte Sebastian Fräsdorf erste Gastauftritte in Fernsehserien wie "Zwei für alle Fälle" und "Anna und die Liebe"; 2013 spielte er in der von der Kritik gelobten Miniserie "Doc meets Dorf" eine durchgehende Nebenrolle als Dorfbewohner; im Jahr darauf hatte er in der Krimiserie "Soko Leipzig" eine wiederkehrende Nebenrolle als Staatsanwalt.

Seine erste Hauptrolle spielte Sebastian Fräsdorf in Tom Sommerlattes preisgekrönter Dramödie "Im Sommer wohnt er unten" (DE/FR 2015), als jüngerer Sohn einer bürgerlichen Familie, der sich den gesellschaftlichen Erwartungen verweigert. Der Film wurde auf der Berlinale 2015 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino uraufgeführt; beim Festival achtung berlin 2015 erhielt Fräsdorf den Preis als Bester Schauspieler. Im Oktober 2015 startete "Im Sommer wohnt er unten" in den deutschen Kinos.

Filmografie

2016 Familie ist kein Wunschkonzert
Darsteller
 
2015/2016 Auf Augenhöhe
Darsteller
 
2015/2016 SMS für dich
Darsteller
 
2015/2016 Die Hände meiner Mutter
Darsteller
 
2015/2016 Luca tanzt leise
Darsteller
 
2015/2016 Beschwerden eines Jünglings
Schnitt
 
2014/2015 Im Sommer wohnt er unten
Darsteller
 
2011 Ankommen
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (12)

Literatur

KOBV-Suche