Oliver Kienle

Oliver Kienle

Regie, Drehbuch
*1982 Dettelbach

Biografie

Oliver Kienle, geboren 1982 in Dettelbach, ist bereits als Jugendlicher in vielfältiger Weise künstlerisch aktiv: er schreibt Kurzgeschichten, Dramen und Romane, zeichnet Comics und komponiert Musik. Nach dem Abitur nimmt er ein Germanistik-Studium in Würzburg auf und arbeitet nach einem Praktikum als freier Mitarbeiter für die Image- und Werbefilmproduktion blick-con-takt in Geiselwind. Im Frühjahr 2001 realisiert er seinen ersten Kurzfilm. In den folgenden drei Jahren schreibt und inszeniert er eine Reihe weiterer, zum Teil preisgekrönter Kurzfilme.

Im Oktober 2004 beginnt Kienle ein Regie-Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Diplomfilm, das Jugenddrama "Bis aufs Blut", läuft auf zahlreichen Festivals und wird mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter der Preis für den Besten Schnitt beim Deutschen Kamerapreis 2010 sowie der Publikumspreis und der Preis der Schülerjury beim Filmfestival Max Ophüls Preis. Im September 2010 startet der Film in den deutschen Kinos.

Positive Kritiken erhielt auch Kienles erste Regiearbeit nach dem Studium: Die Stuttgarter "Tatort"-Folge "Happy Birthday, Sarah!" (2013), in der die Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) den Mord an einem Sozialarbeiter aufklären müssen. Als Drehbuchautor verfasste er gemeinsam mit Holger Karsten Schmidt die Vorlage zu dem preisgekrönten und hoch gelobten Kriminalthriller "Auf kurze Distanz" (2016, Regie: Philipp Kadelbach), über einen Undercover-Ermittler (Tom Schilling), der in die Sportwetten-Mafia eingeschleust wird.

Beim Münchner Filmfest 2017 feierte Oliver Kienles dritter Langfilm als Regisseur und Autor Premiere: "Die Vierhändige", ein Psychothriller über zwei Schwestern, die als Kinder Zeuginnen eines Verbrechens wurden und seither auf unheilvolle Weise miteinander verbunden sind. Der Film startete im November 2017 in den Kinos.

Im Januar 2018 wird die Finanzthriller-Serie "Bad Banks" (Regie: Christian Schwochow) ausgestrahlt, zu der Kienle das Drehbuch geschrieben hat. Im Mittelpunkt steht eine junge Bankerin (Paula Beer), die von ihrer Chefin (Désirée Nosbusch) in eine Intrige verstrickt wird, die eine Bankenkrise auszulösen droht.

Filmografie

2016/2017 Credo
Drehbuch
 
2015/2016 Die Vierhändige
Regie, Drehbuch
 
2015/2016 Auf kurze Distanz
Drehbuch
 
2013 Happy Birthday, Sarah!
Regie
 
2009/2010 Bis aufs Blut - Brüder auf Bewährung
Regie, Drehbuch
 
2007 Jana was here
Regie, Drehbuch
 
2007 kill or be killed
Drehbuch
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

25.08.2010 | 11:42 Uhr

Literatur

KOBV-Suche