Martin Enlen

Martin Enlen

Darsteller, Regie, Drehbuch, Produzent
*20.10.1960 Frankfurt am Main

Biografie

Der Frankfurter Martin Enlen wurde 1960 geboren. Für sein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film zog er 1986 in den Süden, nach München. Sein Abschlussfilm "Aus gutem Grund" (1992) wurde in der Kategorie Bester Studentenfilm für den Oscar nominiert und erhielt beim New York Film Festival eine Gold- und Silbermedaille. Nach seinem Abschluss arbeitete der Regisseur weiterhin als Lehrkraft an seiner Hochschule. Für seinen Fernsehfilm "Wer Kollegen hat, braucht keine Feinde" wurde er 1996 für den Grimme-Preis nominiert. 2013 wurde hier sein Kriminalfilm "Tod an der Ostsee" uraufgeführt.

Quelle: 11. Festival des deutschen Films 2015

Filmografie

2016/2017 Ich war eine glückliche Frau
Regie
 
2014/2015 Über den Tag hinaus
Regie
 
2012/2013 Tod an der Ostsee
Regie
 
2011/2012 Mittlere Reife
Regie
 
2011/2012 Unter den Linden
Regie
 
2010 Masserberg
Regie
 
2010 Das Geheimnis in Siebenbürgen
Regie
 
2008 Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf
Regie
 
2007 Bevor es dunkel wird
Regie
 
2006/2007 A gmahde Wiesn
Regie
 
2005/2006 Der Tote am Strand
Regie
 
2005/2006 Schuld und Rache
Regie
 
2005 Tod auf der Walz
Regie
 
2004 Vorstadtballade
Regie
 
2003/2004 Der weisse Afrikaner
Regie
 
2003 Gefährliche Gefühle
Regie
 
2001/2002 Die Katzenfrau
Regie
 
1999 Das Glockenbachgeheimnis
Regie
 
1997/1998 Andrea und Marie
Regie
 
1997 Kind zu vermieten
Regie
 
1997 Villa Palermo
Regie
 
1997 Alibi für einen Engel
Regie
 
1996/1997 Tote weinen nicht
Regie
 
1996 Vergewaltigt - Die Wahrheit und andere Lügen
Regie
 
1996 Gefährliches Geheimnis
Regie
 
1995/1996 Todesengel
Darsteller
 
1994/1995 Todesangst
Regie
 
1994/1995 Roula
Regie, Drehbuch, Stoff
 
1991 Aus gutem Grund
Regie, Drehbuch
 
1989 Der letzte Tanz
Regie, Drehbuch, Produzent
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche