Lars Pape

Lars Pape

Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera
*03.02.1971 Düsseldorf

Biografie

Geboren am 3.2.1971 in Düsseldorf. Schauspielausbildung an der Freiburger Schauspielschule. Erste kurze Aufritte in TV-Reihen wie "SOKO 5113", "Die Wache" und "Stadtindianer". 1998 Kinodebüt in "Drop Out" (Regie: Wolfgang Büld). Seither Darsteller in zahlreichen TV-Produktionen, u.a. in einer Serienrolle in "Balko". Nach einer 2001 gedrehten Dokumentation über ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) ist dies seine zweite Regiearbeit. Er lebt seit 1997 in Berlin, wo er mit seinem Bruder Axel Pape eine eigene Filmproduktion gegründet hat.

Quelle: 56. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Filmografie

2017 Das schaffen wir schon
Darsteller
 
2008 Die Berliner Mauer
Darsteller
 
2004-2006 Warum halb vier?
Regie, Drehbuch, Idee, Kamera
 
2003 Auszeit
Darsteller
 
1999/2000 Die Mördertauben von Eving
Darsteller
 
1997 Nahkampf
Darsteller
 
1997 Drop Out
Darsteller
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche