Jussi Eerola

Jussi Eerola

Regie, Drehbuch, Kamera
*1965 Finnland

Biografie

Jussi Eerola, geboren 1965 in Finnland, ist seit Anfang der 1990er Jahre als Fotograf und Kameramann tätig. Er hat mit Künstlern und Regisseuren wie Auli Mantila, Eija-Liisa Ahtiala und Kari Juusonen gearbeitet. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Dokumentarfilmer und Medienkünstler Mika Taanila. Sein Regiedebüt gab Eerola im Jahr 2009 mit dem 55-minütigen Dokumentarfilm "Teknokratiapakolaiset" ("Flüchtlinge vor einer strahlenden Welt"), über elektrohypersensible Menschen. Gemeinsam mit Mika Taanila realisierte Eerola als (Co-)Regisseur und Kameramann den Langzeit-Dokumentarfilm "Return of the Atom" (2005-2015), über den sich immer weiter hinziehenden Bau eines Atomreaktors auf der finnischen Halbinsel Olkiluoto. Beim Kopenhagener Dokumentarfilm Festival CPH:DOX 2015 wurden Taanila und Eerola für diesen Film mit dem Nordic Dox Award ausgezeichnet. Im August 2017 startete "Return of the Atom" in den deutschen Kinos.

Filmografie

2005-2015 Return of the Atom
Regie, Drehbuch, Kamera
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche