Jördis Triebel

Jördis Triebel

Darstellerin
*30.10.1977 Berlin (Ost)

Biografie

Jördis Triebel, geboren 1977 in Ost-Berlin, studierte von 1997 bis 2001 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Von 2001 bis 2004 war sie Ensemblemitglied am Bremer Theater und spielte unter anderem in Ibsens "Baumeister Sollness", Shakespeares "Romeo und Julia" und "Hamlet" und Ravenhills "Gestochen scharfe Polaroids". Bereits nach der ersten Spielzeit wurde sie mit dem Kurt-Hübner-Preis ausgezeichnet.

2004/2005 hatte Triebel ein Gastspiel am Schauspielhaus Zürich, 2005/2006 am Schauspiel Köln. Nach ein paar Fernsehauftritten spielte sie als erste Rolle in einem Kinofilm die eigenwillige Schweinezüchterin Emma in Sven Taddickens "Emmas Glück". Für diese darstellerische Leistung erhielt sie 2006 den Förderpreis Deutscher Film in der Kategorie Schauspiel.

Danach sieht man Triebel in tragenden Nebenrollen in so unterschiedlichen Kino- und Fernsehfilmen wie Matthias Glasners Thriller "Eine gute Mutter" (TV, 2007), Max Färberböcks Nachkriegsdrama "Anonyma – Eine Frau in Berlin" (2008), Glasners Pädophilie-Drama "This Is Love" (2009) oder Doris Dörries Berliner Kiez-Komödie "Die Friseuse" (2010).

Von 2007 bis 2010 gehört sie zum Ensemble der hoch gelobten, mehrfach preisgekrönten Krimiserie "KDD – Kriminaldauerdienst". Für ihre Verkörperung der Mutter von Johanna von Ingelheim in "Die Päpstin" wird Jördis Triebel 2010 für den Deutschen Filmpreis als "Beste Nebendarstellerin" nominiert.

In den Jahren danach wirkt sie in einer Reihe von Fernsehfilmen mit, darunter Carlo Rolas Drama "Familiengeheimnisse - Liebe, Schuld und Tod" (2011) und Edward Bergers "Ein guter Sommer" (2011). Im Jahr 2013 sieht man Triebel in drei sehr unterschiedlichen Kinoproduktionen: In Lars Kraumes Drama "Meine Schwestern" spielt sie die Hauptrolle einer todkranken Frau, die sich mit ihren Schwestern auf eine letzte Reise begibt; in Vanessa Jopps Komödie "Der fast perfekte Mann" spielt sie die neueste Eroberung eines charmanten Frauenhelden, die aber schon bald genug von dessen unreifem Verhalten hat. In dem Nachkriegsdrama "Wolfskinder" (2013) hatte Triebel eine Nebenrolle als verzweifelte Mutter. Im Fernsehen sah man sie in dem TV-Thriller "Das Jerusalem-Syndrom" (2013) als ältere Schwester einer Frau, die in die Fänge einer kriminellen Sekte gerät.

Für ihre Leistung in der Hauptrolle von Christian Schwochows "Westen", in dem sie eine Frau aus der DDR spielt, die mit ihrem Sohn in den Westen übersiedeln darf, dort aber ins Getriebe geheimdienstlicher Ermittlungen gerät, erhielt Jördis Triebel 2014 den Deutschen Filmpreis für die beste darstellerische Leistung.

Wolfgang Becker besetzte Triebel in seiner mit Spannung erwarteten Bestsellerverfilmung "Ich und Kaminski" (2015) in der Rolle der (Ex-)Freundin der Hauptfigur, eines selbstsüchtigen Kunstkritikers. Im gleichen Jahr verkörperte sie in zwei Folgen von Matthias Glasners fünfteiliger Krimiserie "Blochin" eine Staatssekretärin des Berliner Innensenators.

Viel Kritikerlob erhielt Jördis Triebel für ihre markante Nebenrolle in Lars Kraumes Drama "Familienfest"(2015): Darin spielte sie eine selbstbewusste Krankenschwester, die einen todkranken Mann zu einem konfliktträchtigen Familienfest begleitet. Eine starke Rolle hatte sie wenig später auch in Christian Züberts "Ein Atem" (2015) als junge Mutter aus wohlhabenden Verhältnissen, die nach dem Verschwinden ihrer kleinen Tochter nach Griechenland reist, um das ebenfalls verschwundene Kindermädchen aufzuspüren.

Leichtere Kost war danach der Kinderfilm "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" (DE/BE 2016), in dem Jördis Triebel die Mutter des kleine Titelhelden Tobbi spielte.

Filmografie

2017/2018 Das schweigende Klassenzimmer
Darsteller
 
2017 Krieg
Darsteller
 
2016/2017 Babylon Berlin
Darsteller
 
2016/2017 Dark
Darsteller
 
2016 Terror - Ihr Urteil
Darsteller
 
2015/2016 Die vierte Gewalt
Darsteller
 
2015/2016 Dead Man Working
Darsteller
 
2015/2016 Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Darsteller
 
2015 Operation Zucker - Jagdgesellschaft
Darsteller
 
2015 7 Göttinnen
Synchronsprecher
 
2014/2015 Ein Atem
Darsteller
 
2014/2015 Familienfest
Darsteller
 
2014/2015 Blochin
Darsteller
 
2013-2015 Ich und Kaminski
Darsteller
 
2012/2013 Westen
Darsteller
 
2012/2013 Wolfskinder
Darsteller
 
2011-2013 Der fast perfekte Mann
Darsteller
 
2011-2013 Meine Schwestern
Darsteller
 
2010/2011 Ein guter Sommer
Darsteller
 
2010 Freilaufende Männer
Darsteller
 
2009/2010 Die Friseuse
Darsteller
 
2008/2009 Die Päpstin
Darsteller
 
2008/2009 This is Love
Darsteller
 
2008 Sterben statt erben
Darsteller
 
2007/2008 Warten auf Angelina
Darsteller
 
2007/2008 Anonyma - Eine Frau in Berlin
Darsteller
 
2006/2007 Eine gute Mutter
Darsteller
 
2005/2006 Emmas Glück
Darsteller
 
2002/2003 Lange Tage
Darsteller