Heinz Reincke

Heinz Reincke

Weitere Namen: Karl-Heinz Reincke (Geburtsname)
Darsteller
*28.05.1925 Kiel; †13.07.2011 Purkersdorf bei Wien, Österreich

Biografie

Heinz Reincke, geboren am 28. Mai 1925 in Kiel, wurde nach der Volksschule zunächst Lehrling bei der Handelskammer Kiel, schlug dann aber eine Theaterlaufbahn ein, wobei er anfangs in verschiedenen Tätigkeiten wie Souffleur, Operettenbuffo und Inspizient arbeitete. Ab 1941 nahm er Schauspielunterricht und wirkte am Stadttheater Kiel als Komparse mit. 1943 spielte Reincke am Stadttheater Landsberg an der Warthe erste Rollen, gefolgt von Engagements in Zoppot und Minsk. Weitere Stationen seiner langen Theaterlaufbahn waren ab 1950 das Württembergische Staatstheater Stuttgart, von 1955 bis 1965 das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg und von 1968 bis 1985 das Burgtheater in Wien. Heinz Reincke spielte zahlreiche große Charakterrollen in prominenten Inszenierungen.

Seine Filmlaufbahn begann Mitte der 1950er Jahre mit Auftritten in Fernsehproduktionen wie "Straßenknotenpunkt" oder "Das heiße Herz". Seine erste Kinorolle hatte er 1956 in Eugen Yorks "Ein Herz kehrt heim", bald gefolgt von Kurt Hoffmanns Thomas-Mann-Verfilmung "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" (1957). Nach weiteren Rollen, etwa in Frank Wysbars "Nasser Asphalt", Wolfgang Staudtes "Kanonen-Serenade" (beide 1958) sowie der Filmversion von Gustaf Gründgens" "Faust"-Inszenierung spielte Heinz Reincke 1961 in den von Bernhard Wicki inszenierten Passagen der monumentalen Hollywood-Produktion "The Longest Day" ("Der längste Tag").

Im Kino trat er in den folgenden Jahren in den unterschiedlichsten Produktionen in Erscheinung, so beispielsweise im Jerry-Cotton-Krimi "Der Mörderclub von Brooklyn" (1967), in "Das fliegende Klassenzimmer" (1973), "Der Lord von Barmbek" (1974), aber auch in Edgar Reitz" "Die Reise nach Wien" (1973).

Am prominentesten wurde Heinz Reincke jedoch durch seine prägnanten Rollen in Fernsehserien. So spielte er 1966 die Hauptrolle in der ersten deutschen Fernsehserie in Farbe, "Adrian der Tulpendieb". Von 1987 bis 2009 verkörperte er den Pastor Eckholm in der Reihe "Der Landarzt", er hatte Rollen in "Zwei Münchner in Hamburg" und den NDR-"Heimatgeschichten" und viele Auftritte in Reihen wie "Schwarzwaldklinik", "Der Alte", "Großstadtrevier" und anderen. Durch seine entsprechenden Rollen wurde er zum Inbegriff des typischen Norddeutschen.

Auch als Sprecher war Heinz Reincke häufig tätig. Er wirkte bei zahlreichen Hörspielen mit, lieh in Synchronfassungen Alec Guinness seine Stimme und war etwa auch der deutsche Sprecher des Drachen Fuchur in Wolfgang Petersens "Die unendliche Geschichte" (1983).

Heinz Reincke, der von 1958 bis 1978 mit der Schauspielerin Erni Mangold verheiratet war, starb nach einer jahrelangen Lungenkrebserkrankung am 13. Juli 2011 im Alter von 86 Jahren in der Nähe von Wien an Krebs.

Filmografie

1999/2000 Zwei Asse und ein König
Darsteller
 
1998 Auf gute Nachbarschaft
Darsteller
 
1998 Glücksspiele
Darsteller
 
1997 Ungehörige Angehörige
Darsteller
 
1994 Ein todsicheres Geschäft
Darsteller
 
1989 Ede und das Kind
Darsteller
 
1988 Der Bastard
Darsteller
 
1986 Norddeutsche Geschichten
Darsteller
 
1985 Der Sohn
Darsteller
 
1984 Keine schöne Fahrt nach Rom
Darsteller
 
1983/1984 Die unendliche Geschichte
Sprecher
 
1982/1983 Nordlichter. Geschichten zwischen Watt und Weltstadt
Darsteller
 
1982/1983 Mensch, Berni ...
Darsteller
 
1981 Ein sturer Bock
Darsteller
 
1980 Liebe bleibt nicht ohne Schmerzen
Darsteller
 
1978 Vor Gericht seh'n wir uns wieder. Skurriles aus dem schönen Wien
Darsteller
 
1978 Love-Hotel in Tirol
Darsteller
 
1976/1977 Ein verrücktes Paar
Darsteller
 
1975/1976 Auch Mimosen wollen blühen
Darsteller
 
1975-1977 Lady Dracula
Darsteller
 
1975 Dorothea Merz
Darsteller
 
1975 Der Geheimnisträger
Darsteller
 
1975 Jeder stirbt für sich allein
Darsteller
 
1973 Wenn jeder Tag ein Sonntag wär
Darsteller
 
1973 Die blutigen Geier von Alaska
Darsteller
 
1973 Die Reise nach Wien
Darsteller
 
1973 Der Lord von Barmbeck
Darsteller
 
1973 Das fliegende Klassenzimmer
Darsteller
 
1972 Die Samtfalle
Darsteller
 
1972 Immer Ärger mit Hochwürden
Darsteller
 
1972 Ein Käfer gibt Vollgas
Darsteller
 
1971/1972 Kinderarzt Dr. Fröhlich
Darsteller
 
1971 Käpt'n Rauhbein aus St. Pauli
Darsteller
 
1971 Morgen fällt die Schule aus
Darsteller
 
1971 Fluchtweg St. Pauli. Großalarm für die Davidswache
Darsteller
 
1971 Hochwürden drückt ein Auge zu
Darsteller
 
1970/1971 Mein Vater, der Affe und ich
Darsteller
 
1970 In letzter Minute
Darsteller
 
1970 Heintje - Mein bester Freund
Darsteller
 
1970 Der Pfarrer von St. Pauli
Darsteller
 
1969/1970 Heintje - einmal wird die Sonne wieder scheinen
Darsteller
 
1969 Heintje - Ein Herz geht auf Reisen
Darsteller
 
1969 Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
Darsteller
 
1968 Himmelfahrtskommando El Alamein
Darsteller
 
1968 Der Arzt von St. Pauli
Darsteller
 
1967 Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn
Darsteller
 
1966/1967 Der Mörderclub von Brooklyn
Darsteller
 
1965/1966 Apfelsinen
Darsteller
 
1965/1966 Die Ballade von Peckham Rye
Darsteller
 
1965 Die Flasche
Darsteller
 
1965 Adrian, der Tulpendieb
Darsteller
 
1964 Freddy, Tiere, Sensationen
Darsteller
 
1963/1964 Wartezimmer zum Jenseits
Darsteller
 
1963/1964 Herrn Walsers Raben
Darsteller
 
1963 Unterm Birnbaum
Darsteller
 
1962 Der tolle Tag
Darsteller
 
1961/1962 The Longest Day
Darsteller
 
1960 Die Friedhöfe
Darsteller
 
1960 Faust
Darsteller
 
1959/1960 Der Untergang der "Freiheit"
Darsteller
 
1959 Die Caine war ihr Schicksal
Darsteller
 
1958 Der Dank der Unterwelt
Darsteller
 
1958 Kanonen-Serenade
Darsteller
 
1958 Nasser Asphalt
Darsteller
 
1957 Die Angst vor der Gewalt
Darsteller
 
1957 Tolle Nacht
Darsteller
 
1957 Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Darsteller
 
1956 Ein Herz kehrt heim
Darsteller
 
1955 Straßenknotenpunkt
Darsteller
 
1955 Das heiße Herz
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

14.07.2011 | 15:07 Uhr

Literatur

KOBV-Suche