Hedda Erlebach

Hedda Erlebach

Darstellerin
*2006

Biografie

Hedda Erlebach, Jahrgang 2006, kam durch ihre Mutter, die Schauspielerin und Synchronsprecherin Carmen Katt, zur Schauspielerei. Zunächst arbeitete sie als Synchronsprecherin, etwa bei Richard Linklaters "Before Midnight" (US 2013) und bei der Fernsehserie "Sherlock" (GB 2014). Ihr Debüt vor der Kamera gab sie in der dritten Staffel der Serie "Weissensee" (2015), als bei der Geburt vertauschte Tochter der Hauptfigur Martin Kupfer. Danach hatte sie Nebenrollen in verschiedenen Serien, darunter "Der Bergdoktor" und "Letzte Spur Berlin", sowie eine Schlüsselrolle als Opfer von Krankenhauspfusch in dem Fernsehdrama "Götter in Weiß" (2017). Daneben war (und ist) sie weiterhin als Synchronsprecherin tätig, etwa bei "Burnt" ("Im Rausch der Sterne", US 2015) und bei "The Wizard of Lies" (US 2017).

Beim Festival des deutschen Films in Ludwighafen 2017 feierte "Die Anfängerin" Premiere, in dem Hedda Erlebach ihre erste Kino-Nebenrolle als junge Kadersportlerin spielte. In ihrem zweiten Kinofilm hatte sie dann gleich eine Hauptrolle: In "Hexe Lilli rettet Weihnachten", der im November 2017 startete, spielte sie die titelgebende junge Zauberin. Anfang 2018 kam dann auch "Die Anfängerin" regulär in die Kinos.

Filmografie

2016/2017 Die Anfängerin
Darsteller
 
2016/2017 Götter in Weiß
Darsteller
 
2016/2017 Hexe Lilli rettet Weihnachten
Darsteller
 
2015 Weissensee [3. Staffel]
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (9)

Literatur

KOBV-Suche