Anna Grisebach

Anna Grisebach

Darstellerin
*20.03.1974 Göttingen

Biografie

Anna Grisebach, geboren am 20. März 1974 in Göttingen, gab ihr Fernsehdebüt im Alter von 15 Jahren mit einer Gastrolle in der Serie "Ein Heim für Tiere" (1989). Es folgten Gastauftritte in den Serien "Edgar, Hüter der Moral" (1990) und "Praxis Bülowbogen" (1994) sowie eine Nebenrolle in dem Fernsehspiel "Mutter mit 16" (1992).

Von 1994 bis 1998 absolvierte Grisebach ein Schauspielstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München sowie an der Münchner Hochschule für Musik und Theater. Auch während dieser Zeit wirkte sie in TV-Gastrollen mit; darüber hinaus stand sie in diversen Inszenierungen am Residenztheater des Bayrischen Staatsschauspiels auf der Bühne. Nach dem Studium erhielt sie feste Engagements am Theater am Neumarkt in Zürich (1999-2003) und am Theater Freiburg (2004-2006). In den Jahren danach hatte sie Engagements unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Schauspiel Frankfurt, am Maxim Gorki Theater und Schauspielhaus Bochum.

Neben ihrer Theaterarbeit begann Anna Grisebach ab dem Jahr 2008, regelmäßiger fürs Fernsehen zu arbeiten. Sie hatte Nebenrollen als Angestellte eines korrupten Unternehmens in dem hoch gelobten Drama "Frau Böhm sagt Nein" (2009, TV), als Freundin eines Hauptverdächtigen in der "Tatort"-Folge "Familienbande" (2009) und als beste Freundin der Protagonistin in der Komödie "Sind denn alle Männer Schweine?" (2010, TV); in der Bestsellerverfilmung "Überleben an der Wickelfront" (2012, TV) war sie die Ehefrau eines dynamischen Erfolgsmenschen. Außerdem hatte sie Gastrollen in verschiedenen Serien.

In dem viel beachteten Kinofilm "Der blinde Fleck" (2013) verkörperte Grisebach eine wichtige Zeugin des Oktoberfest-Attentats vom 26. September 1980. Ihre erste Kinohauptrolle spielte sie in Florian Gottschicks "Nachthelle" (2014), als Frau, die während eines nostalgischen Ausflugs an den Ort ihrer Kindheit mit einer alten Schuld konfrontiert wird. Ebenfalls 2014 übernahm sie in der Vorabend-Krimiserie "Heiter bis tödlich: Koslowski & Haferkamp" die durchgehende Hauptrolle einer ehemaligen Politesse, die sich bei einer Detektei als Ermittlerin beweisen will.

Anna Grisebach ist die Schwester der Filmregisseurin Valeska Grisebach.

Filmografie

2014/2015 Die Maßnahme
Darsteller
 
2014/2015 Brandmal
Darsteller
 
2013/2014 Nachthelle
Darsteller
 
2012/2013 Der blinde Fleck
Darsteller
 
2011 Mehr
Darsteller
 
2010 The Multitude Is Feverish
Darsteller
 
2009/2010 Jacqueline am Strand
Darsteller
 
2009 Frau Böhm sagt Nein
Darsteller
 
2009 Die Nacht im Auto
Darsteller
 
2007/2008 Die Entdeckung der Currywurst
Darsteller
 
1999 Sabotage
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche