Almut Getto

Almut Getto

Regie, Drehbuch

Biografie

In der Pfalz geboren, studiert Almut Getto Politik- und Kommunikations-wissenschaft an der LMU München (M.A.) und arbeitet zunächst einige Jahre als TV-Journalistin. Dann absolviert sie das Postgraduiertenstudium Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihr Abschlussfilm "Spots & Stripes" wird mehrfach ausgezeichnet. Seither ist Almut Getto als Autorin, Regisseurin und Dramaturgin tätig.

2001 erhält sie den NRW- Nachwuchsförderpreis in der Kategorie Film. Für ihren erster Langspielfilm "Fickende Fische" (2002) erhält sie unter anderem den Preis für die Beste Regie auf dem Max Ophüls-Festival Saarbrücken und den Preis der Deutschen Filmkritik sowie den Deutschen Filmpreis in Gold für das Beste Drehbuch.

Ende 2009 kommt Gettos zweiter abendfüllender Spielfilm in die Kinos: Die Liebesgeschichte "Ganz nah bei Dir" mit Katharina Schüttler und Bastian Trost wird beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2009 uraufgeführt und mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Im Mai 2009 erhält der Film zudem den Nachwuchsförderpreis der DEFA-Stiftung beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern.

Filmografie

2012-2014 Der letzte Mentsch
Drehbuch
 
2007-2009 Ganz nah bei Dir
Regie, Drehbuch-Mitarbeit
 
2001/2002 Fickende Fische
Regie, Drehbuch
 
2001 Der Handstand
Idee
 
1998 Spots & Stripes
Regie, Drehbuch
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche