FFA vergibt 3,1 Mio. Euro Produktions- und Drehbuchförderung

12.09.2017 | 14:05 Uhr

FFA vergibt 3,1 Mio. Euro Produktions- und Drehbuchförderung

In ihrer fünften Sitzung des Jahres hat die FFA-Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung insgesamt 3.100.450 Euro bewilligt. Davon fließt der größte Teil mit 2.930.450 Euro in die Produktionsförderung von acht Kinoprojekten. Die Erstellung von drei Drehbüchern, zwei Treatments sowie einer Drehbuchfortentwicklung wird mit 170.000 Euro unterstützt.

Förderungen gehen u.a. an Michael "Bully" Herbigs DDR-Fluchtgeschichte "Der Ballon", die Herrmann Hesse-Adaption "Narziss und Goldmund" von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky und das Animationsabenteuer "Drachenreiter", eine Verfilmung nach dem gleichnamigen Fantasy-Jugendroman von Bestsellerautorin Cornelia Funke. Freuen können sich auch Claussen + Putz Filmproduktion über eine Förderzusage für die Komödie "Kalte Füße", ebenso Komplizen Film für ihr neues Projekt "Doch wir lächeln zurück" sowie die Berliner NiKo Film für "Sunburned" von Regisseurin Carolina Hellsgård. Drehbuchförderung in Höhe von 25.000 Euro gewährt die Kommission u.a. dem Projekt "Echt" von Martin Behnke und Aelrun Goette. Zudem wird die Fortentwicklung des Drehbuchs "Klandestin" von Angelina Maccarone gefördert. Das Drehbuch wurde dieses Jahr mit dem Deutschen Drehbuchpreis ausgezeichnet.

Die Förderungen im Detail:

Produktionsförderung

"Der Ballon"
Produktion: herbX Film, Film- und Fernsehproduktion GmbH
Regie: Michael "Bully" Herbig
Drehbuch: Kit Hopkins, Thilo Röscheisen
Förderung: 650.000 Euro
"Der Schuh des Manitu" und "Bullyparade - Der Film" -Regisseur Michael Bully Herbig inszeniert als nächstes großes Projekt die spektakuläre Geschichte einer Thüringer Familie, die im Sommer 1979 mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR in den Westen fliehen möchte. Mit Friedrich Mücke, Karoline Schuch und David Kross in den Hauptrollen.

"Narziss und Goldmund"
Produktion: Mythos Film Produktions GmbH & Co. KG
Regie: Stefan Ruzowitzky
Drehbuch: Stefan Ruzowitzky
Förderung: 568.400 Euro
Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky ("Der Fälscher") inszeniert die 1930 veröffentlichte Erzählung von Hermann Hesse. "Narziss und Goldmund" spielt im Mittelalter in der Klosterschule Mariabronn, im Zentrum steht die Freundschaft zwischen dem Novizen Narziss und dem verträumt-klugen Schüler Goldmund. Das Projekt erhielt bereits FFA-Drehbuchförderung.

"Drachenreiter"
Produktion: Constantin Film Produktion GmbH
Regie: Tomer Eshed
Drehbuch: Johnny Smith
Förderung: 500.000 Euro
Deutsch-belgisches Animationsabenteuer über den silbernen Drachen Lung und seine Begleiter, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Die Verfilmung von Cornelia Funkes gleichnamigem Bestseller ist das Langfilm-Debüt des diesjährigen FFA-Short Tiger Gewinners Tomer Eshed ("Our Wonderful Nature").

"Kalte Füße"
Produktion: Claussen+Putz Filmproduktion GmbH
Regie: Wolfgang Groos
Drehbuch: Christof Ritter
Förderung: 447.050 Euro
Deutsch-österreichische Komödie, in der ein Krimineller bei seinem Einbruch für den Pfleger des überfallenen Schlaganfall-Patienten gehalten wird. Unter der Regie von Jugendfilmexperte Wolfgang Groos ("Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt") agieren Heiner Lauterbach, Sonja Gerhardt und Emilio Sakraya als Trio wider Willen.

"Doch wir lächeln zurück" (AT)
Produktion: Komplizen Film GmbH
Regie: Xaver Xylophon
Drehbuch: Xaver Xylophon & Ariana Berndl
Förderung: 250.000 Euro
Neues Projekt der "Toni Erdmann"- und "Western"-Produzent*innen über den Jugendlichen Juri, der ständig Angst hat zu Sterben. Nächtliche Panikattacken sind Routine - nur begegnet er diesmal einem düsteren Österreicher, der behauptet der leibhaftige Tod zu sein. Ein faustisch-bizarrer Trip in die Nacht beginnt, bei dem sich Juri in Nina verliebt und am Ende einer sterben muss. Debütfilm von Xaver Xylophon mit Deutscher Filmpreis-Träger Georg Friedrich ("Helle Nächte").

"Sunburned" (AT)
Produktion: NiKo Film
Regie: Carolina Hellsgård
Drehbuch: Carolina Hellsgård
Förderung: 225.000 Euro
"Wanja"-Regisseurin Carolina Hellsgård inszeniert die Geschichte über das unscheinbare und schüchterne Mädchen Claire, das sich während der Ferien in Marokko mit dem jungen senegalesischen Strandverkäufer Amram anfreundet. In einem Spiel verspricht sie Amram, ihn mit nach Deutschland zu nehmen - ein Versprechen, was ihr zunehmend schwer fällt zu brechen.

"Yuli"
Produktion: Match Factory Productions GmbH
Regie: Icíar Bollaín
Drehbuch: Paul Laverty
Förderung: 180.000 Euro
Die berührende Geschichte des weltbekannten kubanischen Tänzers Carlos Acosta, der in den Straßen Havannas aufwuchs und einer der größten Tänzer unserer Zeit ist. Der Film wird von der spanischen Regisseurin Icíar Bollaín ("El Olivo - Der Olivenbaum") realisiert, das Drehbuch stammt von Paul Laverty, ("Ich, Daniel Blake"), der gemeinsam mit Ken Loach bereits acht Preise in Cannes gewonnen hat.

"Rote Kapelle"
Produktion: Lichtblick Film- und Fernsehproduktion GmbH
Regie: Carl-Ludwig Rettinger
Drehbuch: Carl-Ludwig Rettinger
Förderung: 110.000 Euro
Die Rote Kapelle war der wichtigste Widerstandskreis im 3. Reich und ein sowjetisches Spionagenetz in Brüssel/Paris. Basierend auf aktuellen Forschungen erzählt Regisseur Carl-Ludwig Rettinger ("Die letzten Gigolos") in seinem Dokumentarfilm diese im Kalten Krieg teils verdrängte und teils verfälschte Geschichte neu.

Genderübersicht – Produktionsförderung:
16 Anträge, davon
4 Projekte mit einer Regisseurin
6 Projekte mit Beteiligung einer Produzentin
6 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
8 geförderte Projekte, davon 
2 Projekte mit einer Regisseurin 
5 Projekte mit Beteiligung einer Produzentin
3 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

Drehbuchförderung

"Die Wäscherin"
Autorinnen: Barbara Anticevic und Juliette Alfonsi
Produktion: FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg
Förderung: 25.000 Euro
Nach einer wahren Begebenheit: Angeführt durch die Wäscherin Sophie Schlegel, wehren sich die Frauen im schwäbischen Städtchen Pfullingen kurz vor Ende des zweiten Weltkriegs gegen das sinnlose Abschlachten ihrer Söhne im Volkssturm.

"Echt"
Autor*in: Martin Behnke und Aelrun Goette
Produktion: Schiwago Film GmbH
Förderung: 25.000 Euro
"Wir sind jung. Wir sind stark."- Autor Martin Behnke und Aelrun Goette (Deutscher Filmpreis für "Die Kinder sind tot") schreiben gemeinsam das Drehbuch für ECHT, eine Adaption des gleichnamigen Jugendromans von Christoph Scheuring über Jugendliche am Leipziger Hauptbahnhof mit zarter Liebesgeschichte.

"Gobi Paradise"
Autorin: Iris Pakulla
Produktion: Tondowski Films GbR
Förderung: 25.000 Euro
Der Dokumentarfilm zeigt die Konsequenzen, die der stetige technische und wirtschaftliche Fortschritt für die Wüste Gobi und die Mongolische Gesellschaft hat.

"Rent a Friend"
Autor: Oliver Kahl
Treatmentförderung: 10.000 Euro
Finn ist der beliebteste Freund, den man sich bei der Agentur "Rent a Friend" mieten kann. Hannah hatte noch nie einen festen Freund und will endlich lernen, wie das geht. Dafür mietet sie Finn für zwei Wochen und die Verwicklungen nehmen ihren Lauf….

"Verlust"
Autorin: Nadja Beilenhoff
Produktion: Schiwago Film GmbH
Treatmentförderung: 10.000 Euro
Anhand dreier Schicksale wird erzählt, wie sich durch einen Terroranschlag ein Leben binnen Sekunden für immer verändert.

Genderübersicht – Drehbuchförderung, Treatmentförderung:
29 Anträge, davon
18 Projekte von einer Autorin / mit Beteiligung einer Autorin
6 geförderte Projekte, davon 
5 Projekte von einer Autorin / mit Beteiligung einer Autorin

Drehbuchfortentwicklungsförderung:

"Klandestin"
Autorin: Angelina Maccarone
Produktion: CALA Filmproduktion GmbH
Drehbuchfortentwicklungsförderung: 75.000 Euro
Neues Projekt von Regisseurin und Autorin Angelina Maccarone ("Charlotte Rampling: The Look", "Fremde Haut") über vier Menschen, die in Brüssel aufeinander treffen und deren einzige Verbindung Entwurzelung ist: Malik, der Junge aus Tanger, Richard, der Brite im marokkanischen Exil, Matilda, die britische Europaabgeordnete und Amina, die arabischstämmige Belgierin.

Genderübersicht – Drehbuchfortentwicklungsförderung:
4 Anträge, davon
2 Projekte von einer Autorin
1 gefördertes Projekt von einer Autorin

Die nächste Sitzung der Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung ist am 17. und 18. Oktober 2017. Anträge können laufend nach einem Beratungsgespräch mit der FFA gestellt werden.

Quelle: www.ffa.de

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
 
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
 
 
18
 
19
 
20
 
21