Ulrich Matthes und Jim Rakete im Deutschen Filmmuseum Frankfurt

13.11.2008 | 11:46 Uhr

Ulrich Matthes und Jim Rakete im Deutschen Filmmuseum Frankfurt



In einer Preview stellt Ulrich Matthes seinen aktuellen Film "Novemberkind" (2008) am morgigen Freitag, 14. November ab 20 Uhr im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt am Main, vor und spricht anschließend mit Jim Rakete.



Der 49-jährige Schauspieler gehört zu den Porträtierten der aktuellen Sonderausstellung "Jim Rakete – 1/8 Sec."

"Schauspielerische Intensität ist das erste, was einem zu Ulrich Matthes einfällt. (...) Seine Stimme und nicht zuletzt sein Gesicht prägen sich nachhaltig ein", so Jim Rakete.

Der Abend beginnt mit einer kurzen Führung durch die Ausstellung, es folgen die Filmvorführung und das Gespräch im Kino.

Der 1959 in Berlin geborene Matthes gehört zu den angesehensten Theater-Schauspielern, seine Filmkarriere begann in den 1990er Jahren. In Volker Schlöndorffs "Der neunte Tag" (2004) spielte er als im Konzentrationslager internierter Priester eine seiner beeindruckendsten Rollen.

Christian Schwochows bereits mehrfach ausgezeichneter Debütfilm "Novemberkind", der am 20. November in die Kinos kommt, erzählt die Geschichte einer jungen Frau (Anna Maria Mühe), die in Mecklenburg- Vorpommern in dem Glauben aufwächst, ihre Mutter sei verstorben. Eines Tages taucht dort ein geheimnisvoller Fremder (Ulrich Matthes) auf und behauptet, diese vor einigen Jahren in Westdeutschland getroffen zu haben. Der Beginn einer schmerzhaften Suche nach der Mutter und der eigenen Vergangenheit, die sie quer durch Deutschland führt.

Weitere Informationen:
www.deutsches-filmmuseum.de

M D M D F S S
 
2
 
 
4
 
 
 
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
 
 
15
 
16
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen