SchulKinoWochen mit neuen Anmelderekorden

05.12.2017 | 10:53 Uhr

SchulKinoWochen mit neuen Anmelderekorden

Zum Abschluss der Herbst-SchulKinoWochen, die am vergangenen Freitag mit letzten Vorführungen in Schleswig-Holstein endeten, kann VISION KINO einen Rekord vermelden: Über 280.000 Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte waren in den letzten vier Wochen für Vormittagsvorführungen in einem der beteiligten Filmtheater angemeldet. Neue Allzeitrekorde verbuchten insbesondere die Kinos in Hamburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Im gesamten Jahr 2017 verzeichnete das bundesweit größte Angebot zur Vermittlung von Filmkompetenz erstmals über 900.000 Anmeldungen – ein Zuwachs von über 80.000 Anmeldungen bzw. 10% gegenüber dem Vorjahr.

Die acht im Herbst beteiligten Bundesländer boten ein äußerst vielseitiges Programm, zu dem an zahlreichen Orten Filmschaffende, Referenten/innen und Wissenschaftler/innen als Gäste begrüßt werden konnten, darunter Natja Brunckhorst, Tobias Wiemann und die Schauspielerinnen Susanne Bormann und Shenia Pitschmann ("Amelie rennt"), Markus Goller ("Simpel"), Hermine Huntgeburth ("Tom Sawyer"),  Johanna Polley und Nils Mohl ("Es war einmal Indianerland"). Auch der Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt Marco Tullner und der Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern Dr. Christian Frenzel begrüßten die Schulklassen.

Die im ersten Quartal 2018 stattfindenden SchulKinoWochen stehen bereits in den Startlöchern. Vielerorts sind bereits Anmeldungen möglich. Alle Länder und Termine finden sich unter www.schulkinowochen.de.

Quelle: visionkino.de

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
 
11