Preisträger der 35. Biberacher Filmfestspiele

04.11.2013 | 11:34 Uhr

Preisträger der 35. Biberacher Filmfestspiele

Goldener Biber und Publikumsbiber für "45 Minuten bis Ramallah", der Ehrenbiber geht an Edgar Reitz.
Die 35. Biberacher Filmfestspiele waren ein großer Erfolg. Insgesamt strömten 13.250 Zuschauer (Besucherrekord) zu den 86 Filmvorführungen im Traumpalast.

Großer Gewinner war der Spielfilm "45 Minuten bis Ramallah" von Ali Samadi Ahadi, der sowohl die Hauptjury als auch die Publikumsjury überzeugte. Der Mut des Regisseurs und der Produzenten, sich einem gesellschaftlich, politisch und religiös scheinbar nicht zu bewältigenden Problem wie dem Palästinakonflikt mit den Mitteln der Komödie zu nähern, hat die Juroren um Juryvorsitzende Lena Reichmuth tief beeindruckt: "Leichtfüßig und frech bringt dieser Film sein Publikum zum Lachen und lässt es gleichzeitig erschauern".

Edgar Reitz erhielt den Ehrenbiber 2013 für seine Verdienste um den deutschen Film. Reitz ist Mitbegründer der Biberacher Filmfestspiele, ist lange Jahre an der Ulmer HFG tätig gewesen und seit Jahrzehnten erfolgreich im Film. Die Heimattrilogie gilt als eines der Filmkunstwerke der vergangenen Jahrzehnte. Sein neuer Film "Die andere Heimat" réüssiert derzeit weltweit und war bei den 35. Biberacher Filmfestspielen außer Konkurrenz zu sehen, weil der Kinostart bereits am 3. Oktober war.

Die Gewinner im Einzelnen:

Goldener Biber

"45 Minuten bis Ramallah" von "Ali Samadi Ahadi.

Fernsehfilm

"Pass gut auf ihn auf" von Johannes Fabrick

Debütfilm

"Mystery Cache" von Philipp Dettmer.

Dokumentarfilm

"Anatomie des Weggehens" von Serban Oliver Tataru.

Kurzfilm

"Ich hab noch Auferstehung" von Jan-Gerrit Seyler.

Schülerbiber

"Frei" von Bernd Fischerauer.

Publikumsbiber

"45 Minuten bis Ramallah" von Ali Samadi Ahadi. Lobende Erwähnung: "I love me" von Andrea Pfalzgraf.

Ehrenbiber

Edgar Reitz

Die bekannte österreichische Schauspielerin Lena Reichmuth war die Vorsitzende der Hauptjury. An ihrer Seite arbeiteten Hans Robert Eisenhauer (ehemals Arte/ZDF), der bekannte Schauspieler Hans-Jochen Wagner, die Theater- und Filmlegende Ottokar Runze (Ehrenbiber 2003) sowie Martin Kaufmann (Leiter Bozener Filmtage). In den anderen Jurys saßen unter anderem Monika Reichel (Leiterin "Kuratorium junger deutscher Film") und Michaela Kezele (Doppel-Bibergewinnerin 2012 mit "Die Brücke am Ibar").

Weitere Informationen unter www.filmfest-biberach.de

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen