Marburger Kamerapreis 2013 an Reinhold Vorschneider verliehen

08.03.2013 | 18:16 Uhr

Marburger Kamerapreis 2013 an Reinhold Vorschneider verliehen

Im Rahmen der 15. Marburger Kameragespräche hat der deutsche Bildgestalter Reinhold Vorschneider am Abend, 8. März 2013, in der Alten Aula der Philipps-Universität den Marburger Kamerapreis entgegen genommen.

Nach Grußworten von Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause und Oberbürgermeister Egon Vaupel hob Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach noch einmal die besondere Bedeutung des Kamerapreises hervor: "Wenn ich als Kulturdezernentin ein aktuelles Beispiel für die kreative Zusammenarbeit von Stadt und Universität Marburg nennen soll, dann fällt mir zuallererst der Marburger Kamerapreis ein." Den Höhepunkt des Abends bildete anschließend Angela Schanelecs Laudatio auf Vorschneider.

Bereits seit den 1980ern besticht Vorschneiders Arbeit durch eine abwechslungsreiche und präzise visuelle Ästhetik. Als Pionier der Berliner Schule arbeitete Vorschneider mit etablierten Autorenfilmern wie Rudolf Thome und Thomas Arslan zusammen. Zudem war er an TV-Produktionen des Regisseurs Michael Kreihsl beteiligt. Für seine Arbeit in Benjamin Heisenbergs hoch gelobtem Drama "Der Räuber" wurde er 2010 für den Deutschen Filmpreis, den Deutschen Kamerapreis und den Österreichischen Filmpreis nominiert. Auf der Berlinale 2011 waren seine Arbeiten "Swans" von Hugo Vieira da Silva und "Dreileben/Eine Minute Dunkel" von Christoph Hochhäusler zu sehen. "Dreileben" erhielt den Grimme-Preis Spezial. 2012 drehte er Benjamin Heisenbergs "Wandelsterne" und Maria Speths "Töchter" – beide Filme befinden sich in der Postproduktion.

Die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg verleihen den mit 5.000,- € dotierten Kamerapreis in diesem Jahr bereits zum 13. Mal.

Heute begannen auch die zweitägigen Marburger Kameragespräche, die in den Marburger Filmkunsttheatern statt finden. Gezeigt werden u.a. Benjamin Heisenbergs "Der Räuber" und "Madonnen" von Maria Speth. Bei den Kameragesprächen sind neben dem Preisträger der Kameramann Axel Block, der Filmredakteur und –kritiker Ekkehard Knörer sowie die Filmwissenschaftlerin Prof. Dr. Christine N. Brinckmann zu Gast.

Quelle: www.marburger-kamerapreis.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
2
 
 
4
 
5
 
6
 
 
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
 
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
 
 
23
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen