Lola Visionen: Podiumsgespräche mit Filmpreis-Nominierten

18.03.2011 | 14:42 Uhr

Lola Visionen: Podiumsgespräche mit Filmpreis-Nominierten



Wenige Tage vor der Verleihung der Lolas stellt die Deutsche Filmakademie einige der Nominierten in Berlin im Rahmen öffentlicher Podiumsgespräche vor.


An drei Tagen werden die für den Deutschen Filmpreis nominierten Produzenten, Regisseure, Schnittmeister und Filmkomponisten sich und ihre nominierten Filme persönlich vorstellen. Anhand der Filme werden Arbeitsmethoden, Vorlieben und Haltungen diskutiert, Gemeinsamkeiten und mögliche Abgrenzungen erörtert und der aktuelle Stand und Zustand des deutschen Films praxisnah kommentiert.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Lola Visionen: Regie & Produktion
Freitag, 25. März 2011 um 18 Uhr ASTOR Film Lounge, Kurfürstendamm 225, 10719 Berlin
Mit: Stefan Arndt, Produzent von "Drei"
Florian Cossen, Regisseur von "Das Lied in mir"
Sebastian Grobler, Regisseur von "Der ganz große Traum"
Ralf Huettner, Regisseur von "Vincent will Meer"
Christoph Müller, Produzent von "Goethe!"
Yasemin Samdereli, Regisseurin von "Almanya – Willkommen in Deutschland"
Andres Veiel, Regisseur von "Wer wenn nicht wir"
Wim Wenders, Regisseur von "Pina"
Moderation: Alfred Holighaus (Geschäftsführer Deutsche Filmakademie)

Lola Visionen: Schnitt
Samstag, 26. März 2011 um 16 Uhr ASTOR Film Lounge, Kurfürstendamm 225, 10719 Berlin
Mit: Mathilde Bonnefoy ("Drei")
Ueli Christen ("Wir sind die Nacht")
Hansjörg Weißbrich ("Wer wenn nicht wir")
Moderation: Kyra Scheurer (Filmdramaturgin und Filmjournalistin)
In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Filmschnitt (bfs)

Lola Visionen: Musik
Sonntag, 27. März 2011 um 11 Uhr Curt-Sachs-Saal des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz Musikinstrumenten-Museum, Tiergartenstraße 1 (Eingang Ben-Gurion-Straße), 10785 Berlin Mit: Matthias Klein ("Das Lied in mir")
Heiko Maile ("Wir sind die Nacht")
Als Gesprächspartner: Martin Todsharow (Vorstand Deutsche Filmakademie/Filmkomponist)
Moderation: Milena Fessmann (Journalistin und Musicsupervisor)

Reservierung ab sofort unter:
Tel.: (030) 25 75 879 16
E-Mail: antwort@deutsche-filmakademie.de

Weitere Infos unter
www.deutscher-filmpreis.de