Jurys für Film+10 stehen fest

23.11.2010 | 13:34 Uhr

Jurys für Film+10 stehen fest



Vom 26. bis 29.11. 2010 feiert Film+ zu seinem 10-jährigen Jubiläum wieder die Kunst der Montage und alle nominierten Editoren mit ihren Arbeiten in den Kategorien Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilm.


Die Jury-Mitglieder, die wie immer aus unterschiedlichen Bereichen der Filmbranche kommen, stehen nun fest.

Der mit 7.500 Euro dotierte Filmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilm wird 2010 zum zwölften Mal vergeben.

Der Jury Spielfilm gehören an:
Sandra Hüller (Schauspielerin)
Daniela Knapp (Kamerafrau)
Heike Parplies (Editorin, Gewinnerin Filmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilm 2009)
Frieder Schlaich (Regisseur, Produzent)
Michael Wiedemann (Festivalleiter Kinofest Lünen, Leiter der Produktion 2 bei der Filmstiftung NRW)

Zum siebten Mal ausgelobt wird der gleichwertig mit 7.500 Euro dotierte Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm.


Der Jury Dokumentarfilm gehören an: Henning Brümmer (Kameramann)
Alfred Holighaus (Geschäftsführer Deutsche Filmakademie e.V.)
Michael Loeken (Filmemacher, Produzent)
Gesa Marten (Editorin, Gewinnerin Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm 2009)
Barbara Schweizerhof (Filmjournalistin)

Über die Vergabe des mit 2.500 Euro dotierten Förderpreis Schnitt, dessen Fortbestand in diesem Jahr gesichert wurde durch das einmalige Zusatzengagement des langjährigen Partners von Film+, der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, wird von beiden Jurys gemeinsam entschieden. Preispate für den Förderpreis Schnitt ist traditionell der diesjährige Regisseur der Spielfilmjury Frieder Schlaich.

Die Verleihung der Schnitt Preise bildet den feierlichen Höhepunkt des viertägigen Jubiläums-"Schnittfestes" und wird am Montag, den 29. November 2010 um 21 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig Köln zelebriert.

Während Film+10 werden alle 15 nominierten Filme in Anwesenheit ihrer Editoren aufgeführt und durch ausführliche Publikumsgespräche abgerundet. Darüber hinaus bieten die Panels zum Thema "Erzählen und Montage" einen praxisorientierten Einblick in das Schaffen der Editoren.

Die Hommagereihe mit Filmen und Werkstattstattgespräch ehrt das kreative Schaffen der diesjährigen Ehreneditorin Monika Schindler, die sowohl am Samstag, 27. November durch den Bundesverband Filmschnitt – Editor e.V. (BFS) geehrt wird, als auch am Montag, 29. November im Rahmen der Preisverleihung den mit 3.000 Euro dotierten Geißendörfer Ehrenpreis Schnitt in Empfang nehmen wird.

Weitere Informationen:
www.filmplus.de

M D M D F S S
 
2
 
3
 
4
 
5
 
 
 
8
 
9
 
10
 
11
 
 
 
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
 
 
22
 
23
 
24
 
 
 
 
 
29
 
 
 
 
 
 
 

Personen