Iris Berben und Bruno Ganz neues Präsidentenpaar der Deutschen Filmakademie

15.02.2010 | 13:09 Uhr

Iris Berben und Bruno Ganz neues Präsidentenpaar der Deutschen Filmakademie

Die deutsche Filmakademie freut sich sechs neue Mitglieder des Vorstands begrüssen zu dürfen. Knapp einen Monat vor Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2010 haben die Mitglieder der Deutschen Filmakademie eine wegweisende Wahl getroffen:

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 14. Februar 2010 bestimmten sie mit Iris Berben und Bruno Ganz ein neues Präsidentenpaar an ihre Vereinsspitze. Die beiden renommierten Schauspieler treten die Nachfolge von Senta Berger und Günter Rohrbach an, die diese Position seit der Gründung der Deutsche Filmakademie 2003 inne hatten. "Die Schuhe sind sehr groß, in die man jetzt hinein wachsen muss, aber ich möchte mit Bruno gemeinsam wachsen", so die neue Präsidentin Iris Berben.

Die Schauspielerin Senta Berger und der Produzent Günter Rohrbach verlassen das Präsidium nach sechs Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit, in denen sie der Deutschen Filmakademie charmant und engagiert, dabei stets streitbar und lebendig ein Gesicht gegeben haben. Die Deutsche Filmakademie dankt Ihnen von ganzem Herzen für ihr herausragendes Engagement.

Ab sofort erhält der Vorstand der Deutschen Filmakademie von sechs neuen Mitglieder Verstärkung: Die Mitgliederversammlung wählte Szenen- und Kostümbildnerin Monika Bauert, Produzent Hans W. Geißendörfer, Schauspieler Burghart Klaußner, Drehbuchautorin Dorothee Schön, Mischtonmeister Martin Steyer und Regisseurin Connie Walther wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Der zwölfköpfige Vorstand ist mit Hark Bohm (Regie), Thomas Kufus (Dokumentarfilm), Uta Schmidt (Musik / Schnitt / Tongestaltung), Tom Spieß (Produktion) und Jasmin Tabatabai (Schauspiel) wieder vollständig und alle Sektionen vertreten. Die Geschäftsführung ist seit 1.1.2010 eine Doppelspitze und liegt in den Händen von Alfred Holighaus und Christiane Teichgräber.

Quelle: www.deutsche-filmakademie.de