Eröffnung des Filmfestivals Venedig

31.08.2011 | 13:36 Uhr

Eröffnung des Filmfestivals Venedig



Heute wird mit George Clooneys Politdrama "The Ides of March" das Filmfestival in Venedig eröffnet, das bis zum 10. September läuft.


23 Filme umfasst der diesjährige Wettbewerb des ältesten Filmfestivals der Welt, darunter auch die neuen Werke von Abel Ferrara und William Friedkin.

In den verschiedenen Sektionen am Lido sind insgesamt 14 deutsche Produktionen vertreten. Neben fünf Koproduktionen im Wettbewerb, darunter "A Dangerous Method" von David Cronenberg (DE/CA, Lago Film), und Roman Polanskis "Carnage" (FR/DE/PL, Constantin Filmproduktion) mit Christoph Waltz, darf man unter anderen gespannt sein auf die Premiere von Romuald Karmakars "Die Herde des Herrn" im Wettbewerb der "Orizzonti" und auf "Totem" in der "Settimana della Critica", den Abschlussfilm von Jessica Krummacher an der HFF/München, produziert von Arepo Media, Klappbox Filme, Schlicht und Ergreifend und Münchner Filmwerkstatt.


In "Orizzonti" läuft auch die deutsch-österreichische Koproduktion "Whore"s Glory" von Michael Glawogger. Im Kurzfilmwettbewerb sind Matthias Müller und Christoph Girardet mit ihrem Film "Meteor" vertreten.

Mit der Verleihung eines Ehrenpreises von Variety an Martin Moszkowicz, Geschäftsführer von Constantin Film und Aufsichtsratsvorsitzender von German Films, steht in diesem Jahr auch ein deutscher Produzent im Rampenlicht des Festivals.

Vorsitzender der Wettbewerbs-Jury ist in diesem Jahr der amerikanische Regisseur Darren Aronofsky.

Das vollständige Programm:
www.labiennale.org
Quelle:
www.german-films.de