13. Aktionstag der Kommunalen Kinos

30.10.2007 | 13:21 Uhr

13. Aktionstag der Kommunalen Kinos



Unter dem Thema "Film und Revolte" findet rund um den 31. Oktober 2007 der 13. Bundesweite Aktionstag der Kommunalen Kinos statt. Anlass der Themenwahl ist der Beginn der (Studenten-)Revolten vor 40 Jahren.



Am 2. Juni 1967 kam es während des Schah-Besuchs in Berlin zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen demonstrierenden Studenten und der Polizei. Bei den Konflikten wurde der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten erschossen.

Filme wurden fortan zum Kampfmittel. Nach französischem oder frühem sowjetischem Vorbild entstanden kurze "Flugblattfilme", die sich zwischen Dokumentation und Agitation bewegten.

Das Programm des Aktionstages beleuchtet die verschiedenen Aspekte des Themas und zeigt wichtige Filme aus der Zeit sowie spätere Produktionen, die sich den Revoltejahren widmen oder ihrem Geist verpflichtet fühlen.

So sind neben "Der Polizeistaatsbesuch" Helga Reidemeisters "Aufrecht gehen. Rudi Dutschke – Spuren" sowie das Gemeinschaftsprojekt "Deutschland im Herbst" von Alexander Kluge, Volker Schlöndorff, Edgar Reitz u.a. zu sehen.

Ebenfalls im Programm finden sich Peter Zadeks 68er-Klassiker "Ich bin ein Elefant, Madame" über eine Bremer Schülerrevolte sowie Gerd Conradts biografische Collage "Starbuck Holger Meins", die den Werdegang des ehemaligen Kommilitonen nachzeichnet.

Zu Michael Busses TV-Dokumentation "die story: Gipfelstuermer - Die blutigen Tage von Genua" (D 2002) sowie zu weiteren Filmen sind die Filmemacher, Zeitzeugen oder Referentinnen und Referenten zu Gast.

Weitere Infos unter:
www.kommunale-kinos.de

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
 
11
 
 
13
 
14
 
15
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen