Conny Plank - The Potential of Noise

Conny Plank - The Potential of Noise

Deutschland 2015-2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über Leben und Werk des deutschen Musikproduzenten Conny Plank, der 1987 im Alter von nur 47 Jahren starb. In den 1970er und 80er Jahren hatte Plank sich durch seine Arbeit mit legendären Bands wie Kraftwerk, Eurythmics und Ideal sowie mit Musikern wie Brian Eno, Herbert Grönemeyer und Gianna Nannini einen Namen gemacht. Plank galt als genialer Produzent und Toningenieur, aber auch als äußerst exzentrisch und selektiv – er arbeitete nicht mit jedem Künstler und erteilte beispielsweise 1974 sogar David Bowie eine Absage. Der Film zeigt eine Vielzahl bislang unveröffentlichter Archivaufnahmen und lässt Wegbegleiter Planks zu Wort kommen, darunter Annette Humpe und Gianna Nannini sowie Bandmitglieder von Ultravox und den Scorpions.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Conny Plank - The Potential of Noise
Weiterer Titel Conny Plank - Mein Vater, der Klangvisionär
Weiterer Titel (DE) Who's That Man
Arbeitstitel Conny Plank - Who's That Man?

Fassungen

Original

Länge:92 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 22.06.2017, 169009, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart: 28.09.2017
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Literatur

KOBV-Suche