Queercore - How to Punk a Revolution

Queercore - How to Punk a Revolution

Deutschland 2016/2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über "Queercore", eine in den 1980er Jahren von dem schwulen Filmemacher Bruce LaBruce und der lesbischen Künstlerin G.B. Jones initiierte Strömung der LGBTQ-Bewegung. Sie entstand aus einer Frustration über die mangelhafte gesellschaftliche Akzeptanz der Schwulen- und Punkszene. Die Unterstützer standen betont offensiv zu ihrer Homo- und Bisexualität. Vor allem aber gründeten LaBruce und Jones ein Magazin namens "J.D.s", in dem sie ihre Positionen zum Ausdruck brachten. Nicht zuletzt wurde das Magazin aber auch durch seine freizügigen Fotos von oftmals betrunkenen Punks bekannt. In seinem Film beleuchtet der Regisseur Yony Leyser die Geschichte und den weitreichenden, bis heute spürbaren Einfluss der Queercore-Bewegung. Er zeigt bislang unveröffentlichtes Archivmaterial sowie private Aufnahmen des Regisseurs. In Interviews kommen neben Bruce LaBruce und G.B. Jones auch andere Künstler zu Wort, darunter der Filmemacher John Waters und die Musikerinnen Kim Gordon und Peaches.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Yony Leyser
Regie-Assistenz:Constanza Godoy
Drehbuch:Yony Leyser (Konzept)
Animation:Aimee Goguen
Schnitt:Ilko Davidov
Musik:Hyenaz (DE)
Mitwirkung:Bruce LaBruce, Genesis P-Orridge, John Waters, Justin Vivian Bond, Penny Arcade, Kim Gordon, Peaches
Sprecher:Iggy Pop
Produktionsfirma:Totho cmp GmbH (Berlin), Desire Productions GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)/Arte (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Thomas Janze
Co-Produzent:Yony Leyser
Ausführender Produzent:Nina Berfelde
Produzent (Sonstiges):Scott Crary (Beratender Produzent)
Produktionsleitung:Jörg Langer
Erstverleih:Edition Salzgeber & Co. Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam)
Länge:83 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Kinostart (DE): 07.12.2017

Titel

Originaltitel (DE) Queercore - How to Punk a Revolution
Weiterer Titel Queercore - Liberation Is My Lover

Fassungen

Original

Länge:83 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Kinostart (DE): 07.12.2017
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (11)

Literatur

KOBV-Suche