Neben den Gleisen

Neben den Gleisen

Deutschland 2016, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über einen Kiosk am Bahnhof der Kleinstadt Boizenburg im westlichen Mecklenburg. Das Wasserhäuschen ist mehr, als ein reiner Verkaufsstand: Als eine Art improvisierte Kneipe dient es örtlichen Rentnern und Arbeitslosen, aber auch Durchreisenden, Taxifahrern und Schichtarbeitern als Treffpunkt und Ort des Austauschs. Zwischen 5 Uhr morgens und 22 Uhr am späten Abend kann man dort etwas essen, trinken, sich unterhalten oder Fußball schauen.

Doch mit der Einrichtung eines ganz in der Nähe befindlichen Erstaufnahmelagers im Jahr 2015 verändert sich die beschauliche Provinzidylle auf einmal. Neben Reisenden und Stammkunden kommen nun plötzlich auch Flüchtlinge in den Kiosk. Tag für Tag.

Mit der veränderten Situation ändern sich auch die Gesprächsthemen der Stammkunden: Obwohl sie sich für Politik nicht interessieren, werden die Diskussionen politischer. Die Menschen beginnen, über ihre eigene Situation nachzudenken und sprechen vor der Kamera offen über ihre persönlichen Sorgen, Hoffnungen und Ängste.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Dieter Schumann
Drehbuch:Dieter Schumann (Konzept), Michael Kockot (Konzept)
Kamera:Michael Kockot
Schnitt:Bernhard Kübel
Ton:Joao Paulo da Silva
Musik:Bernhard Kübel
Produktionsfirma:Basthorster Filmmanufaktur (Crivitz/Basthorst)
Produzent:Dieter Schumann
Produktionsleitung:Fritz Hartthaler
Erstverleih:deutschfilm GmbH (Berlin/München)
Länge:85 min bei 25 b/s
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.11.2016, Leipzig, DOK;
Kinostart (DE): 06.04.2017

Titel

Originaltitel (DE) Neben den Gleisen

Fassungen

Original

Länge:85 min bei 25 b/s
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.11.2016, Leipzig, DOK;
Kinostart (DE): 06.04.2017
 

Auszeichnungen

DOK Leipzig 2016
Lobende Erwähnung, Deutscher Wettbewerb (lang)
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche