Knallhart

Knallhart

Deutschland 2005/2006, Spielfilm

Inhalt

An seinem 15. Geburtstag wird Michael Polischka mit seiner Mutter Miriam im schicken Berlin-Zehlendorf vor die Tür gesetzt, denn mit ihrem Sex-Appeal hat Miriam für ihren neureichen Liebhaber Dr. Peters auch ihr Wohnrecht verloren. Beide Polischkas müssen sich auf neue Verhältnisse einstellen. Doch während Miriam ganz mit ihren neuen Liebhabern beschäftigt ist, wird für ihren Sohn das Leben zur Hölle.

Im rauen Neukölln ist die Gang das Gesetz: Erol und seine Schläger erpressen jeden, der schwächer ist, und wer nicht gleich mitspielt, dem zeigt die Bande schon einmal die krassesten Szenen des letzten Überfalls auf Handycam. Also besser Geld und Schuhe gleich abgeben!

Doch Polischka wehrt sich. Wer hier nicht mehr Opfer sein will, muss sich die richtigen Partner suchen. Zum Glück hat Polischka ein ehrliches Gesicht, und Drogenboss Hamal braucht ehrliche Gesichter. Unter seinem Schutz ist Erol keine Gefahr mehr, und Polischka verdient ganz gut.

Als ein Kunde eine Lieferung für 80.000 Euro erwartet, arbeitet Polischka wie immer zuverlässig, doch auf dem Rückweg entreißt ihm Erol den Geldrucksack. Der Erlös landet auf einem S-Bahn-Waggon und ist auch nach großangelegter Suche nicht auffindbar. Vor Hamal muss Polischka nun seine Loyalität neu beweisen. Doch diesmal geht es nicht nur um Geld…

Quelle: 56. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Detlev Buck
Drehbuch:Zoran Drvenkar, Gregor Tessnow
Kamera:Kolja Brandt
Schnitt:Dirk Grau
Musik:Bert Wrede
  
Darsteller: 
David KrossMichael Polischka
Jenny ElversMutter Miriam Polischka
Erhan EmreHamal
Oktay ÖzdemirErrol
Kida Khodr RamadanBarut
Arnel TaciCrille
Kai-Michael MüllerMatze
Hans LöwKommissar Gerber
Jan Henrik StahlbergDr. Klaus Peters
Amy MußulLisa
Georg FriedrichHolger Hagenbeck
Marc ZwinzStrippe
Henriette MüllerJule
Eva LöbauElke
Fabian KrügerRainer der Künstler
Stephan GrossmannHotte
Roland FlorstedtCaptain Nemo
Franziska JüngerSimone
Stefan KonarskeDirk
Roman KaminskiStubenwilli
Christian UlmenMann
  
Produktionsfirma:Boje Buck Produktion GmbH (Berlin)
Produzent:Claus Boje

Alle Credits

Regie:Detlev Buck
Regie-Assistenz:Christine Rogoll, David Gruschka (2. Regie-Assistenz)
Drehbuch:Zoran Drvenkar, Gregor Tessnow
hat Vorlage:Gregor Tessnow (Roman)
Kamera:Kolja Brandt
Kamera-Assistenz:Dietmar Raiff, Max Kleber
2. Kamera:Sergio Gazzera, Francisco Dominges
Titelgrafik:Darius Ghanai
Ausstattung:Daniel Ringwald, Udo Kramer (Szenenbild), Marie Pons (Set Dekoration), Maja Lena Pastor (Set Dekoration)
Requisite:Till Sennhenn
Außenrequisite:Cora Geissler
Maske:Aylin Özbay, Adela Selzer
Kostüme:Jale Kustaloglu
Schnitt:Dirk Grau
Schnitt-Assistenz:Michael Baudi
Ton-Design:Dirk Jacob
Ton:Florian Niederleithinger
Ton-Assistenz:Till Röllinghoff
Geräusche:Carsten Richter, Hanse Warns (Aufnahmen)
Mischung:Martin Steyer
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Casting:Astrid Rosenfeld
Musik:Bert Wrede
Musik Sonstiges:Charlotte Goltermann (Beratung), Katrin Erichsen (Beratung), Max Spallek (Beratung)
  
Darsteller: 
David KrossMichael Polischka
Jenny ElversMutter Miriam Polischka
Erhan EmreHamal
Oktay ÖzdemirErrol
Kida Khodr RamadanBarut
Arnel TaciCrille
Kai-Michael MüllerMatze
Hans LöwKommissar Gerber
Jan Henrik StahlbergDr. Klaus Peters
Amy MußulLisa
Georg FriedrichHolger Hagenbeck
Marc ZwinzStrippe
Henriette MüllerJule
Eva LöbauElke
Fabian KrügerRainer der Künstler
Stephan GrossmannHotte
Roland FlorstedtCaptain Nemo
Franziska JüngerSimone
Stefan KonarskeDirk
Roman KaminskiStubenwilli
Christian UlmenMann
  
Produktionsfirma:Boje Buck Produktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR)/Arte (Köln)
Produzent:Claus Boje
Redaktion:Michael André, Andreas Schreitmüller
Herstellungsleitung:Sonja Schmitt
Produktionsleitung:Jan Brandt
Aufnahmeleitung:Hakan Cirak, Frank Hein, Paul Dehn (Assistenz)
Dreharbeiten:30.06.2005-05.08.2005: Berlin
Erstverleih:Delphi Filmverleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2710 m, 99 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 01.02.2006, 105083, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 12.02.2006, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart: 09.03.2006;
TV-Erstsendung (DE): 26.02.2009, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Knallhart

Fassungen

Original

Länge:2710 m, 99 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 01.02.2006, 105083, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 12.02.2006, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart: 09.03.2006;
TV-Erstsendung (DE): 26.02.2009, ARD
 

Auszeichnungen

Preis der deutschen Filmkritik 2007
Beste Filmmusik
 
Deutscher Filmpreis 2006
Lola, Bester Schnitt
Lola in Silber (ex aequo >Requiem<), Bester Spielfilm
Lola, Beste Musik
 
IFF Berlin 2006
Label Europa Cinemas
FIPRESCI-Preis, Sektion Panorama
 
FBW 2006
Prädikat: besonders wertvoll