Freistatt

Freistatt

Deutschland 2012-2015, Spielfilm

Inhalt

Sommer 1968: Studentenunruhen, Vietnamkriegsproteste, Rolling Stones, Schlaghosen, Miniröcke, sexuelle Revolution. Während Deutschland in eine neue Ära der Freiheit aufbricht, wird der rebellische 14-jährige Wolfgang – gegen den Willen seiner Mutter – vom eifersüchtigen Stiefvater in die Diakonie "Freistatt" gesteckt. In dem entlegenen Fürsorgeheim für Schwererziehbare soll Wolfgang ein "anständiger Junge" werden.

Der anfangs freundliche Hausvater Brockmann kümmert sich um den Neuling, doch statt in Schule oder Lehre zu gehen muss Wolfgang fortan harte Zwangsarbeit im Moor leisten. Flucht scheint unmöglich. Aber nicht nur die Aufseher machen ihm Probleme, auch unter den Jungen herrscht Zwietracht und Gewalt. Als Wolfgang es wagt, zarte Bande zu Brockmanns Tochter Angelika zu knüpfen, beginnt der mächtige Hausvater einen körperlichen und psychischen Feldzug. Doch Wolfgang leistet Widerstand, auch wenn der Preis hoch ist.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2015

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marc Brummund
Regie 2. Stab:Franziska Krentzien
Regie-Assistenz:Annette Stefan
Continuity:Ines Burger
Drehbuch:Nicole Armbruster, Marc Brummund
Kamera:Judith Kaufmann
Kamera-Assistenz:Frederik Tegethoff, Boye Klüver
2. Kamera:Peter Drittenpreis
Steadicam:Florian Klos
Visuelle Effekte:Juan Cristóbal García Arrocha, Sönke Kirchhof
Standfotos:Boris Laewen
Licht:Thorsten Kosellek
Beleuchter:Sebastian Kockelke
Kamera-Bühne:Hannes Tröger
Szenenbild:Christian Strang
Außenrequisite:Janine Groth, Volker Stroebel
Innenrequisite:Bea Kosubek
Maske:Dana Bieler
Kostüme:Christian Binz
Garderobe:Kristin Spönlein, Britta Süring
Schnitt:Hans Funck
Synchron-Ton-Schnitt:Laura Plock
Ton-Design:André Zacher, Clemens Becker
Ton:Matthias Haeb
Ton-Assistenz:Pierre Hernandez Trettin
Synchron-Ton:Bernhard Köpke
Geräusche:Max Bauer
Mischung:Florian Beck, André Zacher
Stunt-Koordination:Ferdinand Fischer
Casting:Marion Haack
Musik:Anne Nikitin
  
Darsteller: 
Louis HofmannWolfgang
Alexander HeldHausvater Brockmann
Stephan GrossmannBruder Wilde
Katharina LorenzIngrid
Max RiemeltBruder Krapp
Uwe BohmHeinz
Enno TrebsBernd
Langston UibelAnton
Anna BullardAngelika
Justus RosenkranzMattis
Ole JoenssonHans
Megan GayFrau vom Jugendamt
Anouk BödekerSabine
Leonard BoësBurkhart
Franz Anton KroßHarald
Katharina SchützFrau Brockmann
Hendrik von BültzingslöwenBruder Hanebuth
Hans-Peter KorffPastor Abeln
  
Produktionsfirma:Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co.KG (Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Baden-Baden), Saarländischer Rundfunk (SR) (Saarbrücken), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Norddeutscher Rundfunk (NDR) (Hamburg)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Rüdiger Heinze, Stefan Sporbert
Redaktion:Stefanie Groß (SWR), Barbara Häbe (Arte), Götz Schmedes (WDR), Christian Bauer (SR)
Herstellungsleitung:Monika Kintner
Produktionsleitung:Janine Hahmann
Aufnahmeleitung:Niels Hein, Markus Kadl, Maria Hoffmann (Motiv), Anna Häcker (Motiv), Manuela Rusch
Post-Production:Christian Vennefrohne
Dreharbeiten:13.08.2012-13.09.2013: Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hamburg
Erstverleih:Edition Salzgeber & Co. Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen)
Länge:104 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.02.2015, 149924, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.2015, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 25.06.2015

Titel

Originaltitel (DE) Freistatt

Fassungen

Original

Länge:104 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.02.2015, 149924, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.2015, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 25.06.2015
 

Auszeichnungen

FBW 2015
Prädikat: besonders wertvoll
 
Giffoni Film Festival 2015
Gryphon Award, Generation +13, Bester Film
 
Filmfestival Max Ophüls Preis 2015
Preis der Jugendjury
Publikumspreis
 
Bayerischer Filmpreis 2015
Pierrot, Bester Nachwuchsdarsteller
 
Deutscher Drehbuchpreis 2013
Goldene Lola
 
Filmfest Emden-Norderney 2012
Emder Drehbuchpreis
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (12)

Besucherzahlen

44.630 (Stand: Dezember 2015)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche