Es kommt der Tag

Es kommt der Tag

Deutschland / Frankreich 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

Ende der 1970er Jahre hatte Judith beschlossen, ihr bürgerliches Leben aufzugeben und sich dem revolutionären Untergrund anzuschließen. Ihre kleine Tochter gab sie notgedrungen zur Adoption frei. Mittlerweile ist Judith in die Bürgerlichkeit zurückgekehrt: Unter falschem Namen lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern im Elsass. Doch die Vergangenheit holt sie ein: Eines Tages steht ihre erste Tochter Alice vor ihrer Tür und verlangt nicht nur eine Antwort auf die Frage, weshalb ihre Mutter sie einst aufgegeben hat, sondern auch, dass Judith sich den Behörden stellt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Susanne Schneider
Regie-Assistenz:Matthias Junge
Script:Angelika Ani Schromm
Drehbuch:Susanne Schneider
Kamera:Jens Harant
Kamera-Assistenz:Arite Szadkowski, Christoph Krauth
Steadicam:Heinz Wehsling
Optische Spezialeffekte:Martin Becker
Standfotos:Maria Wiesler
Licht:Moritz Virmond
Beleuchter:Frank Pfeffer
Kamera-Bühne:Michael Engel
Kamera Sonstiges:Jens Harant (Bildgestaltung)
Szenenbild:Olivier Meidinger
Art Director:Rita Hallekamp
Außenrequisite:Ingo Weerts
Innenrequisite:Mike Heubel
Maske:Claudia Schaaf, Sandra Leutert
Kostüme:Gabriela Grimmelmann
Garderobe:Inga Cuypers, Sarah Raible
Schnitt:Jens Klüber, Sven Kulik
Ton-Design:Boris Goltz
Mischung:Lothar Segeler
Stunt-Koordination:Ferdinand Fischer
Stunts:Ferdinand Fischer
Casting:Nina Haun
Musik:Andreas Schäfer, Biber Gullatz
  
Darsteller: 
Katharina SchüttlerAlice Rybka
Iris BerbenJudith Müller
Jacques FrantzJean-Marc
Sebastian UrzendowskyLucas
Sophie-Charlotte Kaissling-DopffFrancine
Jean-Claude ArnaudRobert
Andrée DamantClaire
Maxim MehmetMo
Xavier BoulangerWinzer
  
Produktionsfirma:Wüste Film Ost (Potsdam/Studio Babelsberg)
in Co-Produktion mit:Wüste Film West GmbH (Köln), Filmtank (Stuttgart), Arte G.E.I.E. (Straßburg), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
Produzent:Sabine Holtgreve, Stefan Schubert, Ralph Schwingel
Co-Produzent:Philippe Avril, Thomas Tielsch, Hejo Emons
Redaktion:Thomas Martin, Georg Steinert, Andrea Hanke, Stefanie Groß
Herstellungsleitung:Yildiz Özcan
Produktionsleitung:Eva Weerts
Supervision:Christian Vennefrohne
Aufnahmeleitung:Katja Roesch, André Dolezal (Set), Moritz Schreiner
Produktions-Koordination:Katja Promeß
Post-Production:Christian Vennefrohne
Dreharbeiten:15.04.2008-27.05.2008:
Erstverleih:Zorro Filmverleih GmbH (München-Geiselgasteig), Les Films du Losange (Paris) (Welt-Vertrieb)
Filmförderung:Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Région Alsace (Straßburg), Strasbourg Communauté Urbaine (Strasbourg)
Länge:2953 m, 108 min
Format:16mm - Blow up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.09.2009, 119589, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.06.2009, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.10.2009;
TV-Erstsendung (DE): 10.11.2010, Südwest 3

Titel

Originaltitel (DE) Es kommt der Tag
Weiterer Titel The Day Will Come

Fassungen

Original

Länge:2953 m, 108 min
Format:16mm - Blow up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.09.2009, 119589, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.06.2009, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.10.2009;
TV-Erstsendung (DE): 10.11.2010, Südwest 3
 

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2010
Beste Nachwuchsdarstellerin
 
IFF Berlin 2008
Thomas Strittmatter Drehbuchpreis