Die Unsichtbare

Die Unsichtbare

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Fine leidet darunter, nicht gesehen zu werden, aber sie tut alles dafür, um nicht aufzufallen. Und das, obwohl sie Schauspielstudentin ist. Nachts, wenn ihre geistig behinderte Schwester Jule nicht schlafen kann und ihren Kopf stereotyp gegen die Wand knallt, dann macht Fine den Rekorder an und bereitet Jule ein Feuerwerk an Gesang, Spiel und Tanz. In der Schauspielschule aber fehlt ihr das Selbstvertrauen, um ungeniert die Bühnenbretter zu erstürmen.

Nachdem der bekannte Regisseur Kasper Friedmann Fine zum Vorsprechen eingeladen hat, überzeugt sie ihn mit ihrem Spiel. Aber er sieht in Fine auch ein verletztes Wesen, das seiner Vision von Camille entspricht, der Hauptrolle in seinem nächsten Stück. Fine bekommt ihre erste große Rolle, die sie auf keinen Fall verspielen will.

Sie schlüpft in eine andere Identität. Als Camille erwacht sie zur Frau. Aber mit Camille verliert Fine auch ihre eigene Stärke, die sie im Umgang mit ihrer Schwester Jule immer wieder an den Tag legt. Denn Camille ist nicht nur selbstbewusst und sexuell aktiv, sondern auch psychisch labil und selbstzerstörerisch. Fine begibt sich in die Hände ihres Regisseurs, der sie durch die Hölle gehen lässt, ohne sie psychisch aufzufangen. Ein gefährliches Spiel, bei dem sie sich selbst zur Feindin wird.

Quelle: Internationale Filmtage Hof 2011

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Christian Schwochow
Regie-Assistenz:Isabel Paul
Script:Lucia Mostowicz
Drehbuch:Heide Schwochow, Christian Schwochow
Kamera:Frank Lamm
Kamera-Assistenz:Gregor Grieshaber
2. Kamera:Lars Petersen
Standfotos:Jakob Reinhardt
Licht:Tobias Vogel
Beleuchter:Michael Schreiber
Ausstattung:Kobita Syed (Szenenbild)
Außenrequisite:Mathias Hohm
Innenrequisite:Paula Kotonski
Bühne:Alexander Karl Briegel, Markus Schröder
Maske:Michael Faralewski, Sandra Meyer
Kostüme:Kristin Horstmann
Schnitt:Jens Klüber
Schnitt-Assistenz:Lale Özdönmez
Ton-Design:Rainer Heesch
Ton:Günter Friedhoff
Ton-Assistenz:Thomas Hopf
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Casting:Anja Dihrberg
Musik:Can Erdoğan
  
Darsteller: 
Stine Fischer ChristensenJosephine Lorentz
Ulrich NoethenKaspar Friedmann
Dagmar ManzelSusanne Lorentz
Christina DrechslerJule Lorentz
Ronald ZehrfeldJoachim
Anna Maria MüheIrina
Ulrich MatthesBen Kästner
Matthias WeidenhöferChristoph Werner
Corinna HarfouchNina
Gudrun LandgrebeVera
Claudia GeislerGerda
Ilja PletnerViktor
Nicole ErnstRia
Christian GaulFrank
Bernd-Christian AlthoffOlaf
Marie Rosa TietjenLinda
Sabin TambreaKonstantin
Johanna PenskiElsbeth
Nele WinklerElsa
Johann JürgensNick
  
Produktionsfirma:TeamWorxX Television & Film GmbH (Berlin / Potsdam / München / Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam), Sommerhaus Filmproduktionen (Ludwigsburg), Berliner Union-Film GmbH (Berlin), Media Factory Berlin (Berlin)
Produzent:Jochen Laube
Redaktion:Stefanie Groß (SWR), Georg Steinert (ARTE), Petra Schmitz (RBB), Dariah Moheb-Zandi (RBB)
Producer:Fabian Maubach
Herstellungsleitung:Michael Jungfleisch
Produktionsleitung:Valeska Bochow
Aufnahmeleitung:Daniel Rillmann, Kai Guballa (Set)
Dreharbeiten:20.07.2010-29.08.2010: Berlin
Erstverleih:Falcom Media GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart)
Länge:3085 m, 113 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.08.2011, 128893, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CZ): 03.07.2011, Karlovy Vary, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.10.2011, Hof, IFF;
Kinostart (DE): 09.02.2012

Titel

Originaltitel (DE) Die Unsichtbare
Weiterer Titel Cracks in the Shell

Fassungen

Original

Länge:3085 m, 113 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.08.2011, 128893, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CZ): 03.07.2011, Karlovy Vary, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.10.2011, Hof, IFF;
Kinostart (DE): 09.02.2012
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2012
Filmpreis in Gold, Beste Nebendarstellerin
 
Max Ophüls Preis 2012
Lobende Erwähnung
 
FBW 2011
Prädikat: besonders wertvoll
 
IFF Karlovy Vary 2011
Beste Hauptdarstellerin
Signis Interfilm Award
 
Jameson Cinefest, Miskolc (Ungarn) 2011
Ficc Award
 
Hamptons International Film Festival, USA 2011
Breakthrough Performer
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (9)

Besucherzahlen

12.786 (Stand: März 2012)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche