Die Arier

Die Arier

Deutschland 2012-2014, Dokumentarfilm

Inhalt

In ihrem Dokumentarfilm begibt sich die afrodeutsche Filmemacherin Mo Asumang auf eine Reise in die internationale Neonazi-Szene. In Gesprächen mit bekennenden Rassisten und Antisemiten will sie den Gründen für deren Haltung und Weltbild auf die Spur kommen, diese aber auch gezielt hinterfragen. Asumang besucht Veranstaltungen der NPD in Ostdeutschland, trifft sich in den USA mit Mitgliedern des Ku-Klux-Klan und spricht mit Tom Metzger, dem berühmt-berüchtigten Gründer der White Aryan Resistance. Die Antworten, die Asumang auf ihre Fragen bekommt, sind teils schockierend, teils aber auch absurd und aberwitzig – und stets entlarvend.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Die Arier

Fassungen

Original

Format:HD, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Aufführung (DE): 16.03.2014, Nünberg, Filmfestival Türkei/Deutschland;
TV-Erstsendung (DE): 29.04.2014, Arte;
Kinostart (DE): 20.11.2014
 

Auszeichnungen

Shanghai TV Festival STVF 2014
Beste Regisseurin, Dokumentarfilm
 
Phoenix Filmfestival, USA 2014
Publikumspreis
Bester Dokumentarfilm
 
Filmkunstfest MV, Schwerin 2014
Vielfaltpreis
 
Filmfestival Türkei / Deutschland 2014
Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche