Der Stich des Skorpion

Der Stich des Skorpion

Deutschland 2004, TV-Spielfilm

Inhalt

"Operation Skorpion" ist beim Staatssicherheitsdienst der DDR das Codewort für den Auftrag, besonders unbequeme Regimekritiker zu liquidieren. Als der vom Westen freigekaufte Fluchthelfer Wolfgang Stein auch noch den Umgang mit Menschenrechten in der DDR kritisiert, ist das Maß voll. Ein Spezialagent wird auf ihn angesetzt. Die beiden Männer werden zu Freunden, von denen der eine dem anderen bedingungslos vertraut, obwohl dieser ein falsches Spiel spielt. Erst wird Steins Ehefrau zu Spitzeldiensten erpresst, dann soll ein Giftanschlag Stein endgültig aus dem Weg schaffen. Doch Stein überlebt den Anschlag. Nach dem Fall der Mauer ist die Zeit für den Showdown gekommen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Stephan Wagner
Drehbuch:Holger Karsten Schmidt
Kamera:Thomas Beesch
Schnitt:Gunnar Wanne-Eickel
Musik:Irmin Schmidt
  
Darsteller: 
Jörg SchüttaufWolfgang Stein
Martina GedeckAnne Stein
Matthias BrandtVolker Erler
Matthias BrennerDieter Michaelis
Ulrike KrumbiegelMaria Michaelis
Kathrin KühnelBianca
Hannes JaenickeSebastian Krüger
Volkmar Kleinert
  

Alle Credits

Regie:Stephan Wagner
Drehbuch:Holger Karsten Schmidt
hat Vorlage:Wolfgang Welsch (Autobiografie)
Kamera:Thomas Beesch
Maske:Klaus Petzold
Kostüme:Christina Schnell
Schnitt:Gunnar Wanne-Eickel
Ton:Rolf W. Hapke
Musik:Irmin Schmidt
  
Darsteller: 
Jörg SchüttaufWolfgang Stein
Martina GedeckAnne Stein
Matthias BrandtVolker Erler
Matthias BrennerDieter Michaelis
Ulrike KrumbiegelMaria Michaelis
Kathrin KühnelBianca
Hannes JaenickeSebastian Krüger
Volkmar Kleinert
  
Redaktion:Michael André, Andreas Schreitmüller
Producer:Nina Lenze
Herstellungsleitung:Sabine Schild
Produktionsleitung:Ingo Preuß
Länge:89 min bei 25 b/s
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.09.2004, Hamburg, Filmfest

Titel

Originaltitel (DE) Der Stich des Skorpion

Fassungen

Original

Länge:89 min bei 25 b/s
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.09.2004, Hamburg, Filmfest
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche