Der Kinoerzähler

Der Kinoerzähler

Deutschland 1992/1993, Spielfilm

Inhalt

Deutschland, in den dreißiger Jahren. Ein alter Kinoerzähler, dessen Aufgabe es war, während eines Stummfilms den Zuschauern die Handlung des Films näher zu bringen, realisiert, dass sein Berufsbild vom Aussterben bedroht ist. Auch das Kleinstadtkino, in dem er viele Jahre arbeitete, stellt auf Tonfilm um. Als Hitler die Macht in Deutschland ergreift, klammert der Mann sich an die Hoffnung, dass die Nazis den "deutschen Stummfilm" unterstützen werden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Bernhard Sinkel
Drehbuch:Bernhard Sinkel
Kamera:Axel Block
Schnitt:Heidi Handorf
Musik:Günther Fischer
  
Darsteller: 
Armin Mueller-StahlKinoerzähler
Martin BenrathKinobesitzer Theilhaber
Eva MattesFrau Fritsche
Udo SamelHerr Lange
Tina EngelGroßmutter Maria
Katharina TannerPauls Mutter Klara
Andrej JautzePaul
Sophie LöweAnna
Otto SanderFilmvorführer Salzmann
Harry BaerHerr Kunze
Reiner HeisePaßbeamter
Gojko MitićReiter
Peter MohrdieckFriseur Ehrlich
Franziska TroegnerFriseuse Sybille
Hans-Gerd SonnenburgKomissar Obermüller
Ursula KreissFrau Obermüller
Boris GuradzeHerr Goetze
Christiane ReiffFrau Goetze
H. H. MüllerStudiopförtner
Arno WyzniewskiAlter Fritz
Stephan Grossmann1. Schüler
Christoph Müller2. Schüler
René Schubert3. Schüler
Peter Atanasow4. Schüler
Thomas Wendrich5. Schüler
  
Produktionsfirma:Allianz Film Produktion GmbH (Berlin), ABS-Filmproduktion (München), Roxy Film GmbH & Co. KG (München), Bioskop-Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Luggi Waldleitner, Bernhard Sinkel

Alle Credits

Regie:Bernhard Sinkel
Regie-Assistenz:Daniela Pietrek, Gabriele Mattner
Script:Susanne Petersen, Hanno Nehring (Continuity)
Drehbuch:Bernhard Sinkel
hat Vorlage:Gert Hofmann
Dramaturgie:Ruth Lohmer
Kamera:Axel Block
Kamera-Assistenz:Janusz Reichenbach
Material-Assistenz:Heiko Förster
Standfotos:Alfred Raschke
Licht:Ulrich Lotze
Bauten:Götz Weidner
Ausstattung:Olaf Schiefner
Bau-Ausführung:Regina Fritsche, Lothar Kuhn
Außenrequisite:Joey Weber
Innenrequisite:Siegbert Heil
Bühne:Dieter Bähr (Kamera-Bühne), Achim Wolter
Titel:Thomas Wilk (Titel)
Maske:Ines Forchner, Bettina Schallock
Kostüme:Astrid Rühr
Kostüm-Entwurf:Barbara Baum
Schnitt:Heidi Handorf
Schnitt-Assistenz:Jürgen Schäfer
Ton-Schnitt:Alexander Saal
Ton:Manfred Banach, Michael Hemmerling (Co-Ton)
Ton-Assistenz:Heino Herrenbrück, Peter Carstens
Geräusche:Jo Fürst
Mischung:Michael Kranz
Spezialeffekte:Harry Wiessenhaan
Stunts:Frank Haberland, Wolfgang Lindner
Musik:Günther Fischer
  
Darsteller: 
Armin Mueller-StahlKinoerzähler
Martin BenrathKinobesitzer Theilhaber
Eva MattesFrau Fritsche
Udo SamelHerr Lange
Tina EngelGroßmutter Maria
Katharina TannerPauls Mutter Klara
Andrej JautzePaul
Sophie LöweAnna
Otto SanderFilmvorführer Salzmann
Harry BaerHerr Kunze
Reiner HeisePaßbeamter
Gojko MitićReiter
Peter MohrdieckFriseur Ehrlich
Franziska TroegnerFriseuse Sybille
Hans-Gerd SonnenburgKomissar Obermüller
Ursula KreissFrau Obermüller
Boris GuradzeHerr Goetze
Christiane ReiffFrau Goetze
H. H. MüllerStudiopförtner
Arno WyzniewskiAlter Fritz
Stephan Grossmann1. Schüler
Christoph Müller2. Schüler
René Schubert3. Schüler
Peter Atanasow4. Schüler
Thomas Wendrich5. Schüler
  
Produktionsfirma:Allianz Film Produktion GmbH (Berlin), ABS-Filmproduktion (München), Roxy Film GmbH & Co. KG (München), Bioskop-Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Luggi Waldleitner, Bernhard Sinkel
Co-Produzent:Eberhard Junkersdorf
Redaktion:Christoph Holch (ZDF)
Herstellungsleitung:Norbert Schneider, Wolfgang Tumler, Udo Heiland
Produktionsleitung:Günter Fenner
Aufnahmeleitung:Conny Berger, Dirk Bergerhoff
Dreharbeiten:20.10.1992-12.1992: Potsdam, Werder
Erstverleih:Columbia TriStar Film GmbH (München)
Filmförderung:Berliner Filmförderung (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Filmboard Berlin-Brandenburg, Potsdam, Bayerische Filmförderung (München), Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn
Länge:2699 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.10.1993, 70434, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 08.09.1993, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.10.1993, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 27.10.1996, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Der Kinoerzähler

Fassungen

Original

Länge:2699 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.10.1993, 70434, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 08.09.1993, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.10.1993, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 27.10.1996, ZDF