Das gläserne Haus

Das gläserne Haus

Deutschland 1993/1994, TV-Spielfilm

Inhalt

Ein Traum wird zum Albtraum: Kurz nachdem der iranische Arzt Murath Tehrani mit seiner deutschen Gattin Claudia eine schicke Villa am Stadtrand von Leipzig bezogen hat, flattern dem Paar Drohbriefe ins Haus und Claudia wird von anonymen Anrufern mit ausländerfeindlichen Parolen belästigt. Zunächst versucht die Frau, die Bedrohung vor ihrem Mann zu verheimlichen. Aber nicht einmal die Polizei kann ihr weiterhelfen. Plötzlich erscheint jeder Fremde, der sich dem Haus nähert, als Bedrohung. Mit dem psychologischen Druck wächst auch der Druck auf die harmonische Ehe des jungen Paares. Aber Murath und Claudia sind nicht bereit, sich von aggressiven Rassisten aus ihrem Heim vertreiben zu lassen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rainer Bär
Drehbuch:Rainer Bär
Idee:Dr. Michaela Bach, Jörg Schade
Kamera:Rolf Liccini
Bauten:Peter Kothe
Ausstattung:Peter Kothe
Schnitt:Susanne Carpentier
Musik:Axel Donner
  
Darsteller: 
Katja RiemannClaudia
Hansa CzypionkaMurath
Vadim GlownaStock
Ute WillingSusanne
Peter SattmannHerbert
Florian MartensDetektiv
Gunter SchoßWinterfeld
Jürgen ReuterDr. Löbel
Rainer LottDr. Hilbich
Petra Hinze
  
Produktionsfirma:Chronomedia GmbH Film- und Fernsehproduktion (Baldham)
im Auftrag von:Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) (Leipzig)
Länge:83 min bei 25 b/s
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 16.03.1994, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Das gläserne Haus

Fassungen

Original

Länge:83 min bei 25 b/s
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 16.03.1994, ARD
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche