Das Frankfurter Kreuz

Das Frankfurter Kreuz

Deutschland / Frankreich 1997/1998, Spielfilm

Inhalt

Während die Massen dem neuen Millennium entgegenfeiern, spürt man im "Frankfurter Kreuz", großstädtischer Kiosk und Eckkneipe, nur wenig von der Besonderheit des Sylvester 1999. Zufällig Gestrandete, Flüchtende und Stammgäste kommen und gehen im Lokal von Wirt Walter, führen Thekengespräche, resümieren, verzweifeln und leben auf. So wie Stammkunde Harry, der durch die Begegnung mit einer unbekannten Blonden von seinen Selbstmordabsichten ablässt. Während der knappen Stunde Filmzeit bleibt die Kamera fast ausschließlich im "Frankfurter Kreuz", und folgerichtig endet der Film, wenn Walter den Kiosk schließt.

Die episodisch angelegte Milieustudie entstand als deutscher Beitrag für die arte-Kollektion "Jahrtausendwende" nach einem Hörspiel von Jörg Fauser.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Romuald Karmakar
Regie-Assistenz:Markus Herling
Script:Veronika-Caroline Fischer
Drehbuch:Romuald Karmakar, Michael Farin
hat Vorlage:Jörg Fauser (Hörspiel "Für eine Mark und Acht")
Kamera:Fred Schuler
Kamera-Assistenz:Rolf Rosendahl
Material-Assistenz:Thomas Füllgrabe
Standfotos:Yvonne Kranz
Licht:Peter Hartl, Florian Süssmayr
Kamera-Bühne:Jürgen Steil
Szenenbild:Toni Lüdi
Ausstattung:Richard Stadler (Assistenz)
Zeichnungen:Nina Rotfes (Grafik), Patrick Gabler (Grafik)
Außenrequisite:Claudia Hasenstab, Anja Seebaum (Assistenz)
Innenrequisite:Heike Küpper
Bühne:Andreas Olshausen, Tommy Gugel
Maske:Wolfgang Böge, Erika Sternberg (Assistenz), Beatrice Mendelin (Assistenz)
Kostüme:Ute Paffendorf
Garderobe:Christa Otterstätter
Schnitt:Juliane Maria Lorenz, Margarete Rose
Schnitt-Assistenz:Simone Sugg-Hofmann, Lydia Wimmer
Ton-Schnitt:Veronika Manchot
Synchron-Ton-Schnitt:Andreas Völzing
Ton:Martin Müller
Ton-Assistenz:Klaus Peter Kaiser
Geräusche:Mel Kutbay, Max Bauer (Assistenz)
Mischung:Matthias Lempert
Beratung:Margarete Deiseroth-Gores (Rechtsberatung), Thomas G. Müller (Rechtsberatung)
  
Darsteller: 
Michael DegenWalter
Manfred ZapatkaHarry
Jochen NickelMannie
Katja ReingardtRoswitha
Dagmar ManzelÄrztin
Christina KruseJunge Frau
Ulrich von DobschützHerr Faltermann
Birol ÜnelMustafa
Pierre FranckhFremder
Matthias FuchsMann
Katharina Müller-ElmauFrau
Hans-Michael RehbergMann mit Gummibaum
Helmut Semmet1. Polizist
Stefan Vogel2. Polizist
Susanne RohrerRadiosprecherin
  
Produktionsfirma:Die Zweite Hauskunst Filmproduktion GmbH (Düsseldorf), Haut et Court (Paris)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), La Sept / Arte (Issy-les-Moulineaux)
Produzent:Frank Henschke, Caroline Benjo, Carole Scotta
Redaktion:Gebhard Henke, Pierre Chevalier
Associate Producer:Simon Arnal-Szlovak, Helmut Weber
Produktionsleitung:Rolf Schleitzer
Aufnahmeleitung:Tom Uhlenbruck, Martin Maiburg (Volontär)
Produktions-Assistenz:Antje Köster, Doris Schaarenschmidt (Volontär)
Geschäftsführung:Bernhard Speck, Kristian Diekhans
Dreharbeiten:1997: Ruhrgebiet (?) [Herbst (?)]
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), La Mission pour la Célébration de l' an 2000
Länge:56 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.02.1998, Berlin, IFF - Panorama;
TV-Erstsendung (DE FR): 27.11.1998, Arte

Titel

Originaltitel (FR) Francfort - Fin de Siècle
Originaltitel (DE) Das Frankfurter Kreuz

Fassungen

Original

Länge:56 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.02.1998, Berlin, IFF - Panorama;
TV-Erstsendung (DE FR): 27.11.1998, Arte
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche