Die Flügel der Menschen

Die Flügel der Menschen

Kirgisien / Frankreich / Deutschland / Niederlande / Japan 2015-2017, Spielfilm

Inhalt

Ein Pferdedieb geht um am Rande von Bishkek, hoch oben in den Bergregionen der Hauptstadt Kirgisistans. Sonst passiert nicht viel in der kleinen Gemeinde, die immerhin ein Kino besitzt. Dort öffnen Geschichten vom Krieg in Afghanistan, indische Bollywood-Märchen oder die Filme von Tolomush Okeyev aus der ehemaligen Sowjetunion ein Tor zur Welt. Und hier lebt auch der Filmvorführer Centaur, selbst ehemaliger Pferdedieb, mit seiner gehörlosen Frau und dem kleinen Sohn ein einfaches Leben, das jedoch zunehmend von der Missgunst und den Intrigen anderer bestimmt zu sein scheint. Centaur glaubt, dass das Volk Kirgisistans selbst von den Zentauren, mythologischen Mischwesen aus Pferd und Mensch, abstammt, und dass die Pferde, so sagt er, "die Flügel des Menschen" sind.

In ruhigen Bildern erzählt der kirgisische Regisseur Aktan Arym Kubat seine allegorische Geschichte über das Zusammenleben von Mensch, Tier und Natur zwischen Glaube und Aberglaube, Moderne und Tradition. Wie bereits in seinem preisgekrönten Film "Der Dieb des Lichts" übernahm Aktan Arym Kubat die Hauptrolle selbst.

Quelle: 67. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Die Flügel der Menschen
Weiterer Titel Centaur
Weiterer Titel Zentaur

Fassungen

Original

Länge:89 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.09.2017, 171404, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.02.2017, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart (DE): 28.12.2017
 

Auszeichnungen

Berlinale 2017
Cicae Art Cinema Award, Panorama
Lobende Erwähnung, Kurzfilm
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche