Camp 14

Camp 14

Deutschland 2010-2012, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über den dramatischen Lebensweg des Koreaners Shin Dong-hyuk: 1983 als Kind zweier Häftlinge in dem nordkoreanischen Umerziehungslager Camp 14 geboren, verbrachte er seine gesamte Kindheit und Jugend in dem Straflager. Sein Alltag bestand aus Zwangsarbeit, Hunger und Gewalt. Aufgewachsen in der Überzeugung, dass sämtliche Menschen in solchen Verhältnissen leben, lernt er erst mit 23 Jahren die "normale" Welt kennen: Er kann aus dem Camp flüchten und gelangt nach Südkorea.

In Seoul engagiert er sich in Menschenrechtsfragen, reist zu diesem Zweck nach Europa und in die USA. Dennoch bleibt das Camp 14 ein äußerst prägender Teil seines Lebens – und es gibt Momente, in denen er sich die grausame, aber klare Ordnung des Lagers zurücksehnt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marc Wiese
Drehbuch:Marc Wiese (Konzept)
Kamera:Jörg Adams
Kamera-Assistenz:Rupert Scheele
Farbkorrektur:Dany Schelby
Optische Spezialeffekte:Ali Soozandeh
Animation:Ali Soozandeh
Schnitt:Jean-Marc Lesguillons
Ton-Schnitt:Tim Elzer
Ton-Design:Florian Kaltenegger, Karl Atteln
Geräusche:Daniel Weis
Mischung:Florian Beck
Sprecher:August Diehl (Shin Dong Huyk)
Produktionsfirma:Engstfeld Filmproduktion GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Axel Engstfeld
Redaktion:Sabine Rollberg (Arte), Christian Baudissin (BR), Tibet Sinha (WDR)
Produktionsleitung:Valerie Lang, Marta Herrmann, Susanne Hahn, Uwe Herpich (WDR)
Aufnahmeleitung:Stella Kim (Südkorea), Konrad Ege (USA)
Dreharbeiten:: Südkorea, USA, Schweiz, Belgien
Erstverleih:Real Fiction Filmverleih (Köln)
Filmförderung:Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:105 min
Format:HD, 1:1,78
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.03.2012, 132300, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 04.08.2012, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 01.11.2012, Leipzig, DOK;
Kinostart (DE): 08.11.2012

Titel

Originaltitel (DE) Camp 14
Weiterer Titel (DE) Camp 14 - Total Control Zone
Weiterer Titel (DE) Campus 14

Fassungen

Original

Länge:105 min
Format:HD, 1:1,78
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.03.2012, 132300, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 04.08.2012, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 01.11.2012, Leipzig, DOK;
Kinostart (DE): 08.11.2012
 

Auszeichnungen

Grimme-Preis 2015
Grimme-Preis, Information und Kultur
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche