Boxhagener Platz

Boxhagener Platz

Deutschland 2009, Spielfilm

Inhalt

1968. Studentenunruhen und sexuelle Revolution im Westen – sowjetische Panzer in Prag. Auch die Welt von Oma Otti und ihrem Enkel Holger am Boxhagener Platz in Ostberlin ist in heller Aufruhr: Die lebensfrohe, passionierte Friedhofsgängerin Otti hat bereits fünf ihrer Ehemänner zu Grabe getragen. Und jetzt, da ihr sechster Mann Rudi kurz davor steht, das Zeitliche zu segnen, machen ihr gleich zwei neue Verehrer Avancen: der ebenso charmante wie wortgewandte Witwer und Rentner Karl Wegner, Ex-Spartakuskämpfer und Pendler zwischen Ost und West, und der schleimige Altnazi "Fisch-Winkler". Im Gegensatz zu Oma Otti hat ihr Enkel Holger noch wenig Glück beim anderen Geschlecht: Der schüchterne Außenseiter steht als Sohn eines linientreuen Abschnittsbevollmächtigten nicht nur bei den älteren Jungs vom Boxhagener Platz, sondern auch bei den Mädchen dort nicht besonders hoch im Kurs. Zu allem Überfluss streiten sich seine Eltern immer häufiger, so dass er noch öfter als sonst zu seiner heißgeliebten Oma Otti flüchtet.

Dann wird Fisch-Winkler tot in seinem Laden aufgefunden. Holgers Vater nimmt sich als Abschnittsbevollmächtigter des Falles an, wodurch Holgers Ansehen zunächst sprunghaft steigt. Doch die Ermittlungen geraten schon sehr bald ins Stocken, Holgers Vater hat keine interessanten Neuigkeiten mehr zu bieten. Und so muss Holger sich des Falls annehmen, allein schon, um mehr Achtung auf dem Boxhagener Platz zu gewinnen.

Quelle: 60. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Matti Geschonneck
Drehbuch:Torsten Schulz, Matti Geschonneck
Kamera:Martin Langer
Schnitt:Dirk Grau
Musik:Florian Tessloff
  
Darsteller: 
Gudrun RitterOma Otti
Samuel SchneiderHolger
Horst KrauseFisch-Winkler
Michael GwisdekKarl Wegner
Jürgen VogelKlaus-Dieter
Meret BeckerRenate
Milan PeschelBodo
Ingeborg WestphalRita
Hans-Uwe BauerJochen Gundorff
Claudia GeislerFrau Stolle
Winnie BöweFrau Heinrich
Hermann BeyerRudi
Daniel KraussBerthold
Sebastian HülkOberleutnant Kringe
Matthias MattschkeOberleutnant Weber
Volkmar KleinertDr. Klemm
Dieter MontagPaule Lehmann
Klaus ManchenHarry Kupferschmidt
Frank WitterAchim Stolle
Vincent KrügerBurkhard Stolle
Thomas LawinkyAchim Stolle
Thomas BadingGrabredner
John VenzkeMirkow Buskow
Charleen DeetzAnnegret Peters
Marie GruberNachbarin
Robin ReicheltHeino Meier
  
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion GmbH (München)
Produzent:Uli Putz, Jakob Claussen, Nicole Swidler

Alle Credits

Regie:Matti Geschonneck
Regie-Assistenz:Hellmut Fulss
Drehbuch:Torsten Schulz, Matti Geschonneck
hat Vorlage:Torsten Schulz (Roman)
Kamera:Martin Langer
Kamera-Assistenz:Jörg Gönner, Christian Nils Dlusztus
Standfotos:Volker Roloff
Ausstattung:Lothar Holler (Szenenbild), Joris Hamann (Art Director)
Requisite:Ulrich Christian, Sven Arnold, Marcus Berndt
Maske:Heike Merker, Henny Zimmer
Kostüme:Lisy Christl
Schnitt:Dirk Grau
Ton:Dirk Jacob
Ton-Assistenz:Georg Müller
Geräusche:Martin Langenbach
Mischung:Olaf Mehl
Casting:Simone Bär
Musik:Florian Tessloff
  
Darsteller: 
Gudrun RitterOma Otti
Samuel SchneiderHolger
Horst KrauseFisch-Winkler
Michael GwisdekKarl Wegner
Jürgen VogelKlaus-Dieter
Meret BeckerRenate
Milan PeschelBodo
Ingeborg WestphalRita
Hans-Uwe BauerJochen Gundorff
Claudia GeislerFrau Stolle
Winnie BöweFrau Heinrich
Hermann BeyerRudi
Daniel KraussBerthold
Sebastian HülkOberleutnant Kringe
Matthias MattschkeOberleutnant Weber
Volkmar KleinertDr. Klemm
Dieter MontagPaule Lehmann
Klaus ManchenHarry Kupferschmidt
Frank WitterAchim Stolle
Vincent KrügerBurkhard Stolle
Thomas LawinkyAchim Stolle
Thomas BadingGrabredner
John VenzkeMirkow Buskow
Charleen DeetzAnnegret Peters
Marie GruberNachbarin
Robin ReicheltHeino Meier
  
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion GmbH (München)
in Co-Produktion mit:Studio Babelsberg GmbH (Potsdam-Babelsberg), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam), Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Uli Putz, Jakob Claussen, Nicole Swidler
Co-Produzent:Christoph Fisser, Carl L. Woebcken, Henning Molfenter, Torsten Schulz
Redaktion:Barbara Buhl (WDR), Rosemarie Wintgen (RBB), Andreas Schreitmüller (Arte)
Executive Producer:Sonja B. Zimmer
Herstellungsleitung:Jens Oberwetter
Produktionsleitung:Heino Herrenbrück
Aufnahmeleitung:Thomas Dittmar
Dreharbeiten:19.03.2009-17.05.2009: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Halle, Dessau, Eilsleben
Erstverleih:Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG (Aschaffenburg)
Filmförderung:Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:2805 m, 102 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 05.01.2010, 121102, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.02.2010, Berlin, IFF - Berlinale Spezial;
Kinostart (DE): 04.03.2010

Titel

Originaltitel (DE) Boxhagener Platz

Fassungen

Original

Länge:2805 m, 102 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 05.01.2010, 121102, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.02.2010, Berlin, IFF - Berlinale Spezial;
Kinostart (DE): 04.03.2010
 

Auszeichnungen

FBW 2010
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (11)

Materialien

Besucherzahlen

173.250 (Stand: August 2010)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche