Alle Anderen

Alle Anderen

Deutschland 2007-2009, Spielfilm

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte von Gitti und Chris, einem ungleichen Paar, das sich in abgeschiedener Zweisamkeit durch einen Urlaub kämpft. Wir lernen zwei Menschen kennen, wie sie nur sein können, wenn sie allein sind, und ihre geheimen Rituale, Albernheiten, unerfüllten Wünsche und Machtkämpfe.

Ausgelöst durch ein scheinbar unwichtiges Ereignis – die Begegnung mit einem anderen Paar – gerät die Beziehung ins Wanken. Die anderen sind nicht nur erfolgreicher, sondern verstehen es zudem, eine konventionelle Mann-Frau-Rollenverteilung hinter einer modernen Fassade zu verstecken. Chris beginnt sich an den anderen zu orientieren und versucht seiner eigensinnigen Freundin ihre Grenzen zu zeigen, wodurch Gittis Vertrauen in ihren Freund zutiefst erschüttert wird. Ihr Versuch, sich seinem neuen Wunschbild anzupassen, entwickelt sich vom Spiel mit einer neuen Rolle zu einem stillen Kampf gegen sich selbst. Während Chris in der Rolle des Stärkeren aufblüht und sich Gitti auf neue Weise öffnet, droht sie sich zu verlieren.

Mit subtilem Humor und grausamer Genauigkeit erzählt der Film von den widersprüchlichen Sehnsüchten eines Paares auf der Suche nach der eigenen Identität. Ein intimer Liebesfilm, der in die Tiefen einer Beziehung eintaucht und die emotionale Orientierungslosigkeit einer Generation widerspiegelt. Maren Ade: "Ich wollte einen Film machen über das verworrene, einzigartige Gebilde, das zwei Menschen ergeben, wenn sie eine Liebesbeziehung führen. Die Hauptfigur sollte ein Paar sein und keine einzelne Person."

Quelle: 59. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Maren Ade
Regie-Assistenz:Petra Misovic
Script:Agnes Karow (Continuity)
Drehbuch:Maren Ade
Kamera:Bernhard Keller
Ausstattung:Silke Fischer (Szenenbild), Volko Kamensky (Szenenbild), Jochen Dehn (Szenenbild)
Maske:Monika Münnich
Kostüme:Brigitte Fuchs
Schnitt:Heike Parplies
Ton-Design:Daniel Iribarren
Ton:Jörg Kidrowski, Frank Bubenzer
Ton-Assistenz:Oliver Göbel
Mischung:Florian Beck, Matthias Schwab
Casting:Nina Haun
  
Darsteller: 
Birgit MinichmayrGitti
Lars EidingerChris
Hans-Jochen WagnerHans
Nicole MarischkaSana
Mira ParteckeUrlauberin
Atef VogelUrlauber
Paula HartmannRebecca
Carina WieseSchwester von Chris
Laura ZeddaBaby
Claudio MelisMann im Auto
  
Produktionsfirma:Komplizen Film GmbH (München + Berlin)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Baden-Baden), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Dirk G. Engelhardt, Janine Jackowski, Maren Ade
Redaktion:Ulli Herrmann (Südwestrundfunk [SWR]), Georg Steinert (Arte), Andrea Hanke (WDR)
Herstellungsleitung:Jonas Dornbach
Produktionsleitung:Jonas Dornbach
Aufnahmeleitung:Christian Richter, Desirée Pflüger (Set)
Produktions-Koordination:Elisabetta Pilia
Geschäftsführung:Monika Helmer
Dreharbeiten:28.08.2007-22.10.2007: Sardinien
Erstverleih:Prokino Filmproduktion GmbH (München)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden)
Länge:3388 m, 124 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.2009, 116852, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2009, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 18.06.2009

Titel

Originaltitel (DE) Alle Anderen

Fassungen

Original

Länge:3388 m, 124 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.2009, 116852, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2009, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 18.06.2009
 

Auszeichnungen

, Beste Darstellerin
Preis der deutschen Filmkritik 2010
 
Filmstiftung NRW 2009
Schnitt Preis
 
Festival de Cine Internacional de Ourense 2009
Beste Schauspielerin, Birgit Minichmayr
 
Frauenfilmfestival, Dortmund 2009
Internationaler Spielfilmpreis
 
IFF, Berlin 2009
Silberner Bär für die beste Darstellerin, Birgit Minichmayr
Großer Preis der Jury (ex aequo 'Gigante')"
 
FBW 2009
Prädikat: Besonders Wertvoll
 
Film+ 2009
Editing Award, Feature Film Fiction
 
International Festival of Independent Cinema Buenos Aires 2009
Beste Regie
FIPRESCI Preis
 

Übersicht

Bestandskatalog

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (11)

Materialien

Besucherzahlen

191.212 (Stand: Oktober 2009)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche