Weg ohne Umkehr

Weg ohne Umkehr

BR Deutschland 1953, Spielfilm

Inhalt

No Way Back

A Soviet engineer slowly but surely recognizes advantages of freedom and flees to the west.

Source: German films Service & Marketing GmbH

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Fast ein Star

Ruth Niehaus schien vom Pech verfolgt. Sie hatte alles, was zu einem Star gehört: zauberhaftes Aussehen, hohes Talent, Wandlungsfähigkeit. Trotzdem blieb sie mit den Filmen, in denen sie spielte, weit hinter ihren Möglichkeiten zurück und als sie ihre schauspielerisch größte Zeit auf der Bühne des Schauspielhauses in Hamburg unter ihrem Freund Oskar Fritz Schuh hatte, konnte sie doch den permanenten Niedergang dieser Bühne in der Nach-Gründgens-Zeit nicht aufhalten. Sehr zu Unrecht! Hier nun ist sie dieses zarte Geschöpf, diese liebenswerte Frau, die für den Russen Michael (Ivan Desny) entflammt und mit ihm aus dem Osten Berlins flieht. Mit wenigen Dialogsätzen, aber mit einem immensen persönlichen Einsatz stellt sie diese Liebe dar - mehr mit Blicken und Körperhaltung als mit Worten. Regisseur Victor Vicas, selbst aus Moskau gebürtig, in vielen Sätteln gerecht, hatte offenbar einen genauen Blick für die Ausdrucksmöglichkeiten seiner Hauptdarstellerin. Und noch ein Mann verhilft diesem Film zu einer ganz ungewöhnlichen Dichte und Aussagekraft: Kameramann Klaus von Rautenfeld, der sich nicht scheut, unter dem Vorspann mit der Handkamera auf einem harten Jeep mit ziellosen Schwenks die verwüstete Stadt Berlin zu fotografieren. Sein hartes Chiaruscuro ist nie Selbstzweck, sondern bleibt nah an den Menschen, riskiert auch statische Einstellungen, wenn der Major (René Deltgen) in seinem Büro drohend gefährlich wird. Konsequent, illusionslos, eindeutig wird die Geschichte einer dramatischen Liebe erzählt. Von jeglicher Harmonieseligkeit, die 1953 im deutschen Film grassierte, meilenweit entfernt. Klar und gelegentlich sogar schroff wird diese Geschichte einer Liebe erzählt - und der Film schafft es, selbst für die Russen ein wenig um Sympathie zu werben und die gängigen Vorurteile zu umgehen - was in der Zeit des kalten Krieges wahrlich nicht leicht war. Erst zum Schluss wird die kriminelle Entführung Annas aus dem Westsektor Berlins zu einem nachhaltigen Kontrapunkt. Dieser Film lässt sich auch anders lesen, aber er ragt heraus aus dem Einerlei jener Jahre.

Credits

All Credits

Director:Victor Vicas
Assistant director:Frank Winterstein, Wolfgang Teichert, Heinz Niemczik
Dialogue editor:Beate von Molo
Screenplay:Gerhard T. Buchholz, Victor Vicas
based on:Gregory Klimov (nach den Erinnerungen "Berliner Kreml" von)
Director of photography:Klaus von Rautenfeld
Production design:Alfred Bütow, Ernst Schomer
Costume design:Hannelore Wippermann
Editing:Ira Oberberg
Sound:Gustav Bellers
Music:Hans-Martin Majewski
  
Cast: 
Ivan DesnyMichael
Ruth NiehausAnna
René DeltgenKazanow
Karl JohnSchulz
Lila KedrovaLjuba
Sergej BelousowLitwinski
Alf MarholmDirektor Berger
John HaggartyMcCollough
Wolfgang NeussComedian
Hans-Martin Majewski
Victor Vicas
Reinhard Kolldehoff
Herbert von Boxberger
Heinz Laube
Hilde Willer
Erika Dannhoff
Edward Melotte
  
Production company:Trans-Rhein-Film GmbH (Wiesbaden), Occident Film Produktion GmbH (Köln)
Producer:Gerhard T. Buchholz, Stuart Schulberg
Line producer:Charles Münzel
Unit production manager:Kurt Hartmann
Location manager:Willi Jeske, Hans Windemuth
Original distributor:Ring-Film-Verleih (München + Frankfurt am Main), Hamburg-Film GmbH (Hamburg), Rheinischer Filmverleih Toni Miesen (Düsseldorf)
Length:2589 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Rating:FSK-Prüfung (DE): 03.11.1953, 006901, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 06.11.1953, Köln, Rex am Ring

Titles

Originaltitel (DE) Weg ohne Umkehr
Verleihtitel (FI) Tie ilman paluuta
Verleihtitel (BE) Sans retour
Verleihtitel (BE) Weg zonder terugkeer
Verleihtitel (FR) Le chemin sans retour
Verleihtitel (IT) Via senza ritorno
Verleihtitel (DK) Afhopperen
Verleihtitel (PT) Viagem Sem Volta
Verleihtitel (SE) Ingen väg tillbaka
Verleihtitel (US) No Way Back

Versions

Original

Length:2589 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Rating:FSK-Prüfung (DE): 03.11.1953, 006901, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 06.11.1953, Köln, Rex am Ring
 

Verleihfassung

Verleihtitel (FI) :Tie ilman paluuta
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
 
Verleihtitel (BE) :Sans retour
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (BE): 02.12.1955
 
Verleihtitel (FR) :Le chemin sans retour
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (FR): 01.04.1954
 
Verleihtitel (IT) :Via senza ritorno
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
 
Verleihtitel (BE) :Weg zonder terugkeer
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (BE): 02.12.1955
 
Verleihtitel (DK) :Afhopperen
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (DK): 25.04.1955
 
Verleihtitel (PT) :Viagem Sem Volta
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (PT): 18.06.1956
 
Verleihtitel (SE) :Ingen väg tillbaka
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (SE): 29.05.1955
 
Verleihtitel (US) :No Way Back
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w
Screening:Kinostart (US): 18.05.1955, New York, NY
 

Awards

Golden Globe Award 1955
Golden Globe, Bester fremdsprachiger Film
 
Deutscher Filmpreis 1954
Filmband in Gold, Bester Hauptdarsteller
Wanderpreis Goldene Schale, Bester abendfüllender Spielfilm
Filmband in Gold, Beste Musik
 

Overview

Materials

Literature

KOBV-Suche